Frau Tsvetelina Nikolova arbeitete für das ZEW im Bereich „Wissenstransfer und Weiterbildung“.