Kristina Zapp ist seit Januar 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im ZEW-Forschungsbereich „Arbeitsmärkte und Personalmanagement“. Ihre Forschungsinteressen liegen in der angewandten Mikroökonometrie und der empirischen Arbeitsmarktforschung. Im Forschungsschwerpunkt „Digitalisierung und internationale Arbeitsteilung (Leibniz-Professorinnenprogramm)“ beschäftigt sie sich insbesondere mit den Auswirkungen von Mindestlöhnen auf Automatisierung von Arbeit.

Kristina Zapp ist Doktorandin an der Universität Mannheim im Doktorandenprogramm des „Center for Doctoral Studies in Economics“ (CDSE). Zuvor absolvierte sie ein Bachelorstudium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim mit einem Auslandssemester an der Tilburg University in den Niederlanden und ein Bachelorstudium der Mathematik an der Universität Heidelberg. Ihre Studienschwerpunkte lagen dabei im Bereich der Ökonometrie und angewandten Mikroökonometrie bzw. im Bereich der Statistik.

Projekte

LLL:Image Kristina Zapp
Funktion

Researcher

kristina.zapp@zew.de

Tel.: +49 (0)621 1235-164

Fax: +49 (0)621 1235-225