Emanuel Kollmann studierte Rechtswissenschaften an der Universität Mannheim mit einem Auslandsaufenthalt an der Universität Oslo in Norwegen. Nach seinem Referendariat am Landgericht Mannheim begann er im Jahr 2019 als Doktorand an der juristischen Fakultät der Universität Mannheim. Sein Forschungschwerpunkt liegt in rechtlichen und ökonomischen Betrachtungen der Telekommunikationsregulierung mit einem besonderen Fokus auf den Ausbau von Glasfaserinfrastruktur. Seit Februar 2020 ist er Wissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich „Digitale Ökonomie“.

Weitere Informationen zu Emanuel Kollmann

Ausgewählte Publikationen

Projekte