Adriano De Leverano ist seit Oktober 2019 als Researcher am ZEW in der Nachwuchsforschungsgruppe „Öffentliche Beschaffung“ tätig. Im September 2019 schloss er erfolgreich seine Promotion in Angewandter Ökonomik an der HEC Montréal bei Professor Robert Clark und Professor Decio Coviello ab.

Adriano De Leverano arbeitet im Bereich der angewandten Mikroökonomik mit Fokus auf Industrieökonomik, Kartellrecht und Regulierung. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Wettbewerb auf dem öffentlichen Beschaffungsmarkt. Im Rahmen seiner Forschung untersucht er mögliche Ursachen von Ineffizienzen, wie beispielsweise Preisabsprachen und andere Arten von Kollusion. Darüber hinaus analysiert er mögliche Lösungen zur Verbesserung der Beschaffungsleistung medizinischer Versorgungsgüter durch Krankenhäuser, zum Beispiel mithilfe von Referenzpreisen.

Ausgewählte Publikationen

Projekte

Weitere Informationen

  • Vorträge