Zeige Ergebnisse 1 bis 9 von 9.

press

Frankreich hatte in den 1990er und 2000er Jahren eine um etwa 50 Prozent höhere Geburtenrate als Deutschland. Gleichzeitig war in Frankreich ein höherer Anteil an Frauen in Vollzeit erwerbstätig. Währ

events

We investigate whether school peer effects on educational achievement and labor market outcomes vary with family characteristics, including the gender composition of siblings and parental background.

press

Die Zukunftsfähigkeit des gesetzlichen Rentensystems wird durch Familien mit Kindern sichergestellt. In der Sozialversicherung gibt es jedoch keine Kinderfreibeträge, so dass Erwerbstätige mit Kindern

press

Ohne die vorhandene Unterstützung der Familien durch den Staat würden in Deutschland nennenswert weniger Kinder geboren. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute veröffentlichte interdisziplinäre Studie, d

news

Welche konkreten politischen Schritte ermöglichen es Frauen und Männern, sich in Arbeitswelt und Familie tatsächlich auf Augenhöhe zu begegnen? Dieser Frage soll die Sachverständigenkommission für den

press

Mit den Endberichten zur "Evaluation zentraler ehe- und familienbezogener Leistungen in Deutschland" und zur "Mikrosimulation ausgewählter ehe- und familienbezogener Leistungen im Lebenszyklus" ersche

press

In Deutschland leben über 130.000 "unverbundene" Jugendliche im Alter zwischen 17 und 19 Jahren – Tendenz steigend. Sie erhalten keine ausreichende finanzielle und emotionale Unterstützung durch ihre

publications

<ul class="rte_ul"><li>Auswirkungen der Besteuerung von Veräußerungsgewinnen</li><li><a class="external-link-new-window" href="https://www.zew.de/PM110">Familie und Beruf sind in Deutschland immer noc

publications

<ul class="rte_ul"><li>Vortrag von Bundeskanzlerin Merkel zu wirtschaftspolitischen Fragen</li><li>Familiäre Umstände bei der Geburt bestimmen den späteren Schulerfolg</li><li>Internationale Mobilität