1. 23.07.2019 · ZEW (awh)
    European Integration
    Brexit | Großbritannien | Europäische Integration und EU-Politik
    ZEW-Präsident Achim Wambach über den Brexit und Boris Johnson als nächsten Premierminister

    Die Parteimitglieder der britischen Konservativen haben Boris Johnson zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er wird zeitnah auch das Amt des Premierministers in Großbritannien übernehmen. Prof. Achim Wambach, Ph.D., Präsident des ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  2. 03.07.2019 · ZEW (fhe)
    European Integration
    EZB | Euroraum
    Friedrich Heinemann über Christine Lagarde als mögliche Präsidentin der Europäischen Zentralbank

    Christine Lagarde soll neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) werden. Darauf verständigten sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union, wie Ratspräsident Donald Tusk gestern mitteilte. Als Kandidat für den EZB-Posten war immer wieder auch Bundesbank-Chef Jens Weidmann gehandelt worden. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des ZEW-Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“, kommentiert die anstehende Personalfrage des EZB-Postens.

    Weiterlesen

  3. 27.05.2019 · ZEW (fhe)
    European Integration
    Europäische Integration und EU-Politik | EZB | EU-Kommission
    ZEW-Ökonom Friedrich Heinemann kommentiert die Bedeutung EZB-Präsidentenamtes für Deutschland

    Nach der Europawahl muss der Europäische Rat dem Europäischen Parlament einen Kandidat für das Amt des Kommissionspräsidenten vorschlagen. Mit der Nachfolge von Mario Draghi an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) ist in den kommenden Monaten ein weiteres wichtiges Amt in der EU zu besetzen. Mit Manfred Weber und Jens Weidmann gibt es für beide Ämter aussichtsreiche deutsche Kandidaten. Allerdings gilt es als ausgeschlossen, dass beide Positionen von Deutschen besetzt werden könnten. Prof.  Dr.  Friedrich Heinemann, Leiter des ZEW-Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“, nimmt zu den nach der Europawahl anstehenden Entscheidungen Stellung.

    Weiterlesen

  4. 09.05.2019 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Steuerschätzung | Finanzministerium | Öffentliche Einnahmen | Haushaltsbudget-Statistik
    ZEW-Ökonom Friedrich Heinemann kommentiert Steuerschätzung des Bundesfinanzministeriums

    Der Arbeitskreis „Steuerschätzungen“ des Bundesfinanzministeriums hat seine Prognosen zu den Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden in Deutschland bis zum Jahr 2023 gesenkt. Prof.  Dr.  Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft" am ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  5. 11.04.2019 · ZEW (awh/fhe)
    European Integration
    Brexit | Europa | Großbritannien
    ZEW-Ökonomen sehen Fristverlängerung bis zum Brexit als Chance für Neuwahlen

    Das Vereinigte Königreich und die verbleibenden Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben sich bei einem Sondergipfel in Brüssel auf den 31. Oktober 2019 als neuen Brexit-Termin geeinigt. Dabei steht es Großbritannien frei, auch zu einem früheren Zeitpunkt die EU zu verlassen oder aber den Austritt komplett zu revidieren. Prof. Achim Wambach, Ph.D., Präsident des ZEW – Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, und Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des ZEW-Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“, erklären dazu:

    Weiterlesen

  6. 28.03.2019 · ZEW (awh)
    Kommentar
    Brexit | Großbritannien | Europa | Parlament
    Achim Wambach kommentiert Verlauf des Brexit

    Entgegen der Ursprungsplanung wird Großbritannien die Europäische Union am 29. März 2019 nicht verlassen. Zweimal wurde das von der Regierung des Vereinigten Königreichs ausgehandelte EU-Austrittsabkommen abgelehnt. Jetzt hat das britische Unterhaus einen eigenen Anlauf genommen, um herauszufinden, ob eine mögliche Ersatzlösung mehrheitsfähig wäre. Zudem hat Premierministerin Theresa May gestern ihren Rücktritt angeboten. Prof.  Achim Wambach, Ph. D., Präsident des ZEW – Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, kommentiert den aktuellen Verlauf des Brexit.

    Weiterlesen

  7. 22.03.2019 · ZEW (awh)
    Kommentar
    Soziale Sicherung | Konferenz | Arbeitswelt
    Wambach ist Teil der vom Zentrum Liberale Moderne ins Leben gerufenen Kommission Sicherheit im Wandel

    Im Rahmen einer Fachkonferenz in Stuttgart wurde am 22. März 2019 der Abschlussbericht der Kommission „Sicherheit im Wandel – Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten stürmischer Veränderung“ präsentiert. Die Kommission wurde Anfang 2018 vom Zentrum Liberale Moderne mit Förderung der Baden-Württemberg Stiftung ins Leben gerufen. Ihr gehören 14 Mitglieder aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften und Kommunalpolitik an, darunter Prof. Achim Wambach, Ph.D., Präsident des ZEW – Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim.

    Weiterlesen

  8. 19.03.2019 · ZEW (vgr)
    Kommentar
    Mobilfunknetz
    ZEW-Ökonom Vitali Gretschko kommentiert 5G-Auktion

    Die Auktion von Frequenzen des neuen Mobilfunkstandards 5G hat heute begonnen. Prof. Dr. Vitali Gretschko, Leiter der Forschungsgruppe „Marktdesign“ am ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim zum aktuellen Stand.

    Weiterlesen

  9. 07.03.2019 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    EZB | Zentralbank | Geldpolitisches Ziel | geldpolitische Entscheidungen
    Friedrich Heinemann kommentiert Änderung des Zinsausblicks des Rats der Europäischen Zentralbank

    Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat den Zinsausblick geändert und den Zeitpunkt für eine mögliche erste Zinserhöhung auf Anfang 2020 verschoben. Außerdem hat der Rat eine Neuauflage des langfristigen Liquiditätsinstruments ("targeted longer-term refinancing operations", TLTRO) für Banken beschlossen. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft" am ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  10. 22.02.2019 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Öffentliche Finanzwirtschaft | Steuer | Öffentlicher Haushalt
    Friedrich Heinemann nimmt Stellung zu hohem Überschuss im Jahr 2018

    Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hat sich der Überschuss von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialkassen im Jahr 2018 auf 58 Milliarden Euro summiert. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

sabine.elbert@zew.de