1. 08.10.2020 · ZEW (tbk/deg)
    Forschung
    Private Haushalte | Corona-Virus
    Laut Forscherteam sind einkommensschwache Gruppen besonders stark von Finanzproblemen durch Corona betroffen.

    Neben starken Einschnitten im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben birgt die Corona-Pandemie für viele Menschen auch finanzielle Schwierigkeiten. Das gilt vor allem für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen oder für Personen, die durch ihre Berufswahl ökonomisch besonders von der Pandemie betroffen sind. Wie die Menschen in Deutschland mit finanziellen Schocks durch die Corona-Pandemie umgehen, untersucht nun ein interdisziplinäres Forscherteam der Universität Mannheim, des ZEW Mannheim und des Leibniz-Instituts für Resilienzforschung Mainz. Die Projektpartner vereinen dabei die Perspektiven der Wirtschaftspädagogik (Prof. Dr. Carmela Aprea, Universität Mannheim), der Haushaltsökonomie (Prof. Dr. Tabea Bucher-Koenen, ZEW Mannheim) sowie der psychologischen Resilienzforschung (Prof. Dr. Klaus Lieb und Dr. Donya Gilan, Leibniz-Institut für Resilienzforschung Mainz).

    Weiterlesen

  2. 07.10.2020 · ZEW (ibe/chs)
    Kommentar
    Datenökonomie | Datenverarbeitung | Datenschutz | Forschungsdaten | Datenverarbeitungswirtschaft
    ZEW-Ökonomin Prof. Dr. Irene Bertschek zum ersten Entwurf einer Datenstrategie der Bundesregierung.

    Die Bundesregierung hat einen ersten Entwurf ihrer Datenstrategie vorgelegt, der heute im Digitalkabinett diskutiert wird. Ziel der Strategie ist unter anderem, den Zugang zu Daten zu sichern und ihre Bereitstellung zu verbessern. Prof. Dr. Irene Bertschek, Leiterin des Forschungsbereichs „Digitale Ökonomie“ am ZEW Mannheim, nimmt dazu Stellung:

    Weiterlesen

  3. 05.10.2020 · ZEW (gne/mba/chs)
    Forschung
    Corona-Virus | Schule | Schüler | Unterricht | Fernunterricht | Soziale Ungleichheit | mobile Endgeräte
    ZEW-Bildungsökonom Dr. Guido Neidhöfer im #ZEWquote zu den Folgen der Schulschließungen.

    Schulschließungen verstärken herkunftsbedingte Ungleichheiten. Das gilt vor allem in den ersten beiden Klassenstufen der Grundschule, wie eine Kurzexpertise des ZEW Mannheim zeigt. Diese Ungleichheiten betreffen nicht nur die fachlichen Kompetenzen wie etwa mathematische und sprachliche Fähigkeiten, sondern auch die Ausdauer und die Konzentrationsfähigkeit. „Schulschließungen sind aus epidemiologischer Sicht unumgänglich gewesen. Aber sie haben signifikante Nebenwirkungen“, so ZEW-Bildungsökonom Dr. Guido Neidhöfer vom ZEW-Forschungsbereich „Arbeitsmärkte und Personalmanagement“ und Mitautor der ZEW-Kurzexpertise.

    Weiterlesen

  4. 02.10.2020 · ZEW (fhe/chs)
    Kommentar
    Rechtsstaat | Europäische Union | Korruption | Corona-Virus | Europäische Integration
    Prof. Dr. Friedrich Heinemann zu EU-Geldern und Rechtsstaatlichkeit.

    Gegen die Stimmen von Polen und Ungarn hat die deutsche Ratspräsidentschaft ein Verfahren vorgeschlagen, das Kürzungen von EU-Geldern bei Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit vorsieht. Im Gegenzug drohen die Regierungen beider Länder mit einer Blockade des 750-Milliarden-Euro-Corona-Finanzpakets der EU. Polen und Ungarn wurden in einem soeben veröffentlichten Bericht erhebliche Mängel auf den Gebieten der Unabhängigkeit der Justiz, der Korruptionsbekämpfung und der Medienfreiheit bescheinigt. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft" am ZEW Mannheim, kommentiert.

    Weiterlesen

  5. 24.09.2020 · ZEW (kso/sel)
    Kommentar
    Migrationspolitik | Europa
    Katrin Sommerfeld zum Pakt für Migration und Asyl.

    Die Verteilung von Asylsuchenden auf die EU-Staaten ist seit Jahren ein Streitpunkt. Die EU-Kommission hat nun heute neue Vorschläge für eine Reform der Asyl- und Migrationspolitik vorgelegt. Dr.  Katrin Sommerfeld, Leiterin der Nachwuchsforschungsgruppe „Integration von Migranten/-innen und Einstellungen zum Sozialstaat (IMES)“ im ZEW-Forschungsbereich „Arbeitsmärkte und Personalmanagement“, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  6. 22.09.2020 · ZEW (msc/sel)
    China Economic Panel
    China Economic Panel | Greater China | China | Konjunkturprognose | Konjunkturindikator | Konjunkturumfrage
    Im September 2020 erhöht sich der CEP-Indikator um 18,3 Punkte.

    In der aktuellen September-Umfrage (07.09. – 16.09.2020) steigt der CEP-Indikator um 18,3 Punkte auf 44,4 Punkte. Dies ist mit Abstand der höchste Wert des Indikators seit Beginn der Umfrage Mitte 2013. Der CEP-Indikator, der auf Basis des China Economic Panel (CEP) in Kooperation mit der Fudan Universität, Shanghai, erhoben wird, gibt die Konjunkturerwartungen internationaler Finanzmarktexpertinnen und Finanzmarktexperten für China auf Sicht von zwölf Monaten wieder.

    Weiterlesen

  7. 21.09.2020 · ZEW (msc/fbr/sel)
    Forschung
    ZEW-Finanzmarkttest | Kapitalanlage | Anleger | Finanzmarkt | Finanzmarktexperten
    Laut Sonderumfrage des ZEW-Finanzmarkttests stehen nachhaltige Kapitalanlagen (ESG-Anlageprodukte) hoch im Kurs.

    Nachhaltige Kapitalanlagen (ESG-Anlageprodukte) stehen für Finanzmarktexperten hoch im Kurs. Zu diesem Ergebnis kommt eine Sonderfrage im aktuellen ZEW-Finanzmarkttest, an dem sich rund 150 Finanzmarktexpertinnen und Finanzmarktexperten beteiligt haben. Rund 59 Prozent sehen für ESG-Anlageprodukte ein größeres Marktpotenzial als für konventionelle Anlagen. Dabei bewerten Finanzanalysten ihr Risiko etwas geringer, müssen allerdings dafür auch leichte Abstriche bei der Rendite hinnehmen. Für zwei Drittel der Expertinnen und Experten gehören ESG-Anlageprodukte aber in ihr eigenes Portfolio, wenn auch nur zu einem Anteil von unter 50 Prozent. Nachholbedarf gibt es bei ESG-Papieren allerdings bei sozialen und ökologischen Aspekten. Die Umfrage hat das ZEW Mannheim im September 2020 durchgeführt.

    Weiterlesen

  8. 16.09.2020 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Federal Reserve Bank | geldpolitische Entscheidungen | Zinspolitik | Zins | USA | Notenbank | Geldpolitik
    ZEW-Ökonom Friedrich Heinemann kommentiert die Entscheidung der Notenbank Fed ihre Leitzinsen unverändert zu lassen.

    Die US-amerikanische Notenbank Fed hat in ihrer jüngsten Entscheidung am 16. September 2020 trotz einer weiterhin sehr angespannten Lage am US-Arbeitsmarkt keine weiteren expansiven Maßnahmen beschlossen. Der Leitzins verbleibt im September 2020 zwischen 0,0 bis 0,25 Prozent.  Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft" am ZEW Mannheim, erklärt dazu:

    Weiterlesen

  9. 16.09.2020 · ZEW (sru/deg)
    Kommentar
    Klimapolitik | Klimaschutz | CO2-Reduktion | EU-Politik
    Prof. Dr. Sebastian Rausch zur Verschärfung der europäischen Klimaziele.

    Die EU-Kommission hat die Klimaziele der Europäischen Union für das Jahr 2030 verschärft. Anstelle einer CO2-Reduktion von 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 strebt sie nun eine Senkung um 55 Prozent an. Prof. Dr. Sebastian Rausch, Leiter des Forschungsbereichs  „Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement“ am ZEW Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  10. 16.09.2020 · ZEW (mlu/deg)
    Forschung
    Ostdeutsche Unternehmen | Ostdeutschland | DDR | Privatisierung | Wiedervereinigung
    Ein gemeinsames Forscherteam von ifo-Institut, ZEW Mannheim und Universität Brüssel in einer aktuellen Studie zur Treuhandanstalt.

    Bei der Privatisierung von ostdeutschen Unternehmen nach 1990 verkaufte die Treuhandanstalt produktivere Firmen häufiger und rascher als weniger produktive Betriebe und bekam dafür mehr Geld, wie ein gemeinsames Forscherteam von ifo-Institut, ZEW Mannheim und Universität Brüssel in einer aktuellen Studie analysiert. Gleichzeitig übergab die Treuhand solche Unternehmen mit höherer Wahrscheinlichkeit an westdeutsche Investoren. „Gerade produktive DDR-Firmen blieben seltener in ostdeutschem Eigentum“, erklärt ifo-Forscher Lukas Mergele.

    Weiterlesen

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

sabine.elbert@zew.de