1. 26.07.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    EZB | Geldpolitisches Ziel | geldpolitische Entscheidungen

    Erwartungsgemäß hat die Europäische Zentralbank (EZB) keine Änderungen an ihrer Zinspolitik vorgenommen. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  2. 18.07.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar

    Die Landwirtschaftsminister Deutschlands und Frankreichs haben sich gegen Kürzungen der europäischen Agrarausgaben ausgesprochen. Das Agrarbudget der Europäischen Union soll demnach auf dem bisherigen Niveau erhalten bleiben. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, hat in gemeinsamen Studien mit der Bertelsmann Stiftung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) einen nur geringen europäischen Nutzen bescheinigt und eine starke Umschichtung in andere Politikfelder empfohlen. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des ZEW-Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“, kritisiert die jüngste deutsch-französische Stellungnahme.

    Weiterlesen

  3. 11.07.2018 · ZEW (cas)
    Kommentar
    Familienpolitik | Immobilienwirtschaft | Immobilienmarkt

    Das Baukindergeld ist beschlossene Sache: Nach langen Verhandlungen hat sich die Große Koalition auf die Wohnbauförderung in Form des Baukindergelds geeinigt. Rückwirkend ab Januar 2018 sollen staatliche Hilfen zur Finanzierung von Wohnungsbauten und Immobilienkäufen jungen Familien den Erwerb von Wohneigentum erleichtern.

    Weiterlesen

  4. 10.07.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    EU | EZB

    Vor dem Europäischen Gerichtshof wird heute das EZB-Kaufprogramm für Staatsanleihen (Public Sector Purchasing Programme: PSPP) verhandelt. Kernvorwurf der Kläger ist, dass die EZB mit dem Programm unerlaubte monetäre Staatsfinanzierung betreibe. In einer Kurzexpertise hat Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft" am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, zu dieser Frage Stellung bezogen.

    Weiterlesen

  5. 02.07.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Flüchtlinge | Europapolitik | Asylrecht
    Der Bildungsstand der jüngst zugewanderten Asylsuchenden in Deutschland unterscheidet sich oft stark von der durchschnittlichen Schulbildung im Herkunftsland.

    Im Konflikt um die deutsche Asylpolitik steht derzeit die Frage im Mittelpunkt der politischen Debatte, ob Deutschland die Ziele seiner Asylpolitik auch im nationalen Alleingang erreichen könnte. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  6. 22.06.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Euroraum | Griechenland

    Die Eurogruppe hat einer fünften und vorerst letzten Kredittranche an Griechenland im Umfang von 15 Milliarden Euro zugestimmt. Durch Verlängerungen von Kreditlaufzeiten und Zinserleichterungen soll die Tragbarkeit der griechischen Schuld in den kommenden Jahren gesichert werden. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  7. 20.06.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Euroraum | Reform | Währungsreform | Europäische Wirtschafts- und Währungsunion | Währungsunion

    Die gemeinsame sogenannte „Meseberger Erklärung“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron nach ihrem Treffen auf Schloss Meseberg in Brandenburg konkretisiert die bislang vorliegenden Vorschläge für eine Reform der Eurozone. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  8. 14.06.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    geldpolitische Entscheidungen | EZB

    Erwartungsgemäß hat die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrer jüngsten Entscheidung keine Änderungen an ihrer Zinspolitik vorgenommen. Allerdings hat sie nun einen Zeitplan zum Ausstieg aus den Wertpapierkäufen festgelegt. Die EZB erwartet demnach, dass sie die Netto-Wertpapierkäufe ab Oktober auf 15 Milliarden Euro pro Monat halbieren und zum Jahresende ganz einstellen wird. Diese Perspektive steht jedoch unter dem Vorbehalt, dass die Inflationsdaten bis dahin zu den Vorstellungen der EZB passen. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  9. 13.06.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    geldpolitische Entscheidungen | USA | Zentralbank
    ZEW-Ökonom Friedrich Heinemann kommentiert jüngste Leitzins-Erhöhung der Fed

    Die US-amerikanische Notenbank Fed hat in ihrer jüngsten Entscheidung wie erwartet den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf eine Spanne von 1,75 Prozent bis 2,0 Prozent angehoben. Seit Ende 2015 ist das nunmehr die sechste Zinserhöhung. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, nimmt dazu Stellung.

    Weiterlesen

  10. 04.06.2018 · ZEW (fhe)
    Kommentar
    Euroraum | Reform | Finanzreform | Italien | Regierungskoalition

    Unter dem Eindruck der Regierungsbildung in Italien findet heute im Europaausschuss des Deutschen Bundestags eine Expertenanhörung zur Reform der Eurozone statt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorschläge der Europäischen Kommission zur Vollendung der Wirtschafts- und Währungsunion. Prof. Dr. Friedrich Heinemann, Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, gehört zu den geladenen Experten/-innen. Er bewertet vorab die Kommissionsvorschläge.

    Weiterlesen

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

sabine.elbert@zew.de