Die Untersuchung zielt darauf ab, Interdependenzen zwischen ausgewählten Energiemärkten (bspw. Märkten für Rohöl, Kohle, Gas, Strom) und dem Markt für Europäische Emissionszertifikate näher zu untersuchen. Die Ergebnisse sollen zeigen, ob – und wenn ja, wie – ausgewählte Einflussgrößen die Preisbildung von CO2-Zertifikaten beeinflussen, bzw. ob und wie sich der CO2-Zertifikatepreis auf Energiemärkte auswirkt. Damit können bspw. Aussagen über (1) die Überwälzung von CO2-Zertifikatekosten auf Strompreise, (2) Übertragungseffekte (bzw. Ansteckungseffekte) zwischen diesen Märkten oder auch Aussagen über (3) die Informationseffizienz des Europäischen CO2-Zertifikatemarkts (hinsichtlich der Preisanpassungsgeschwindigkeit auf Energiepreisschocks) getroffen werden. Abschießend soll untersucht werden, ob und unter welchen Umständen sich CO2-Zertifikate als Portfoliobeimischung eignen.