Die ideologische Zusammensetzung von Regierungen kann auf vielfältige Weise Einfluss auf die makroökonomische Entwicklung von Volkswirtschaften nehmen. So hat die politökonomische Partisan Politics Literatur deutliche Evidenz für einen Einfluss der ideologischen Ausrichtung auf die Wirtschaftspolitik gefunden. Zudem zeigen aktuelle Befunde, dass sich die ideologische Ausrichtung der Regierung bzw. deren Veränderung infolge eines Regierungswechsels, auch unmittelbar auf Prognosemärkte auswirkt. Folglich sollte die ideologische Ausrichtung der Regierung Einfluss auf die Erwartungsbildung von Marktteilnehmern mit rationalen Erwartungen bezüglich der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung nehmen. In diesem Projekt soll daher untersucht werden, wie sich politische Faktoren, wie die ideologische Ausrichtung der Regierung oder Regierungswechsel, auf Stimmungsindikatoren als Spiegel der Erwartungen von Unternehmen und Haushalten auswirken.