Innovationen gelten als wesentliche Triebfeder des wirtschaftlichen Wachstums. Daher haben sowohl die Europäische Union im Rahmen der Lissabon-Strategie als auch die chinesische Regierung im Rahmen der “2006-2020 Chinese National Science and Technology Development Strategy” ambitionierte FuE- bzw. Innovationsziele für ihre Volkswirtschaften ausgegeben. Im Rahmen dieses Projekts sollen die Beschäftigungs- und Wachstumseffekte von Innovationen in China auf der einen Seite und ausgewählten europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Niederlande) auf der anderen Seite herausgearbeitet werden. Die Analysen erfolgen mittels ökonometrischer Verfahren auf Basis von vergleichenden Paneldatensätzen auf Unternehmensebene in den vier Ländern. Aufbauend auf den Ergebnissen der ökometrischen Untersuchungen werden Handlungsempfehlungen für die Innovationspolitik in den verschiedenen Ländern gegeben.

Dieses Projekt ist Teil des Programms zur „Förderung der Zusammenarbeit in den Sozialwissenschaften zwischen Europa und China im Rahmen des europäisch-chinesischen Netzwerkes (ERA-NET) CO-REACH“.  Ausführlichere Informationen zu dem Programm finden Sie auf folgender Homepage.

Ausgewählte Publikationen

Beiträge in referierten Fachzeitschriften

Hou, Jun , Can Huang, Georg Licht, Jacques Mairesse, Benoit Mulkay, Pierre Mohnen, Bettina Peters, Yilin Wu, Yanyun Zhao und Feng Zhen (2019), Does innovation stimulate employment? Evidence from China France, Germany, and the Netherlands , Industrial and Corporate Change 28(1), 109–121. Download

Projektzeitraum

01.09.2009 - 30.11.2011

Kontakt
Kooperationspartner

Prof. Pierre Mohnen, PhD, United Nations University – Maastricht Economic and Social Research and Training Centre on Innovation and Technology (UNU-Merit) (Pricipal Investigator Europe), Maastricht, NL
Prof. Pei-Yong Gao, PhD, Institute of Finance and Trade Economics and Chinese Academy of Social Sciences (CASS) (Pricipal Investigator China), Beijing, CN
Can Huang, PhD, United Nations University – Maastricht Economic and Social Research and Training Centre on Innovation and Technology (UNU-Merit), Maastricht, NL
Yilin Wu, United Nations University – Maastricht Economic and Social Research and Training Centre on Innovation and Technology (UNU-Merit), Maastricht, NL
Prof. Dr. Jacques Mairesse, Centre de Recherche en Économie et Statistique (CREST), Institut National de la Statistique et des Etudes Economiques (INSEE), Paris, FR
Prof. Benoit Mulkay, PhD, Laboratoire d’Etude et de Recherche sur l’Economie, les Politiques et les Systèmes Sociaux (LEREPS) Université de Toulouse and Université de Montpellier, FR, Toulouse/Montpellier, FR
De-Hua Wang, PhD, Institute of Finance and Trade Economics Economics and Chinese Academy of Social Sciences (CASS), Beijing, CN
Zhi-Yong Yang, PhD, Institute of Finance and Trade Economics Economics and Chinese Academy of Social Sciences (CASS), Beijing, CN
Prof. Yan-yun Zhao, PhD, Centre for Applied Statistics, Renmin University of China, Beijing, CN
Prof. Feng ZHEN, PhD, Central University of Finance and Economics, Beijing, CN