Gegenstand dieses Projektes ist es, den deutschen Akademikernachwuchs in den für die Wirtschaftsprüfung relevanten Studienfächern und Schwerpunkten für die nächsten Jahre zu prognostizieren. Basierend auf den Absolventenzahlen der relevanten wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge sowie den Studienanfänger- und Studienberechtigtenzahlen sollen für einen Zeithorizont bis 2020 die Absolventenquoten prognostiziert werden. Diese Zahlen werden dem quantitativen und qualitativen Personalbedarf der größten fünf Unternehmen in dieser Branche gegenübergestellt. So kann ermittelt werden, inwieweit Angebot und Nachfrage nach Hochschulabsolventen übereinstimmen. Geplant ist, diese erste Projektion in eine wiederholte bzw. angepasste Prognose im Jahr 2009 bzw. in ein kontinuierliches Monitoring des Akademikernachwuchses im Bereich Wirtschaftswissenschaften übergehen zu lassen.