Die Europäische Kommission hat die Nationalen Allokationspläne der Mitgliedsstaaten für ein Europäisches Emissions Trading System (EU ETS) bewertet. In dieser Situation haben die Wirkungen des EU ETS auf Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit eine zunehmende Bedeutung für die öffentliche Debatte erfahren. Die Wirkungen des EU ETS auf Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit hängen stark von dem Design der zugrundeliegenden nationalen Allokationspläne ab. So ist insbesondere von Bedeutung, in welchem Umfang nationale Emissionsrechte zugeteilt werden, ob sie kostenlos ausgegeben oder versteigert werden, und in welchem Umfang flexible Mechanismen zur Anwendung kommen. Das Gutachten bewertete die existierenden Simulationsstudien und kam zu dem Schluss, dass die Auswirkungen des Emissionhandels auf Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung (a) insgesamt gering sind und (b) geringer sind als bei alternativen Instrumenten.

Ausgewählte Publikationen