Dieses Projekt untersucht mit Hilfe von mikro-ökonometrischen Methoden den Einfluss von Humankapital auf Produktivität, Wachstum und Beschäftigung auf der regionalen Ebene. Die Analyse beinhaltet unterschiedliche Indikatoren der Humankapitalausstattung in den Regionen und schätzt private und soziale Bildungsrenditen. Hierbei werden die Stärken und Schwächen der deutschen Regionen identifiziert und Empfehlungen für eine effektive Bildungspolitik für unterschiedliche Regionen erarbeitet.

Ausgewählte Publikationen

Monographien, Beiträge in Sammelbänden

Ammermüller, Andreas, Anja Schüler, Charlotte Lauer und Thomas Zwick (2005), The case for Germany, in: Committee of the Regions Human Capital as a Factor of Growth and Promotion of Employment at the Regional Level, The Case of France and Germany, CoR Studies E, LLL:citation.label.volume 2/2005 Brussels, 53-113. Download

Auftraggeber

Committee of the Regions , Brüssel , BE

Projektzeitraum

15.09.2004 - 15.03.2005

Kontakt