Der Finanziellen Bildung kommt eine große Bedeutung für das individuelle wie auch das gesellschaftliche Wohlergehen und die wirtschaftliche Stabilität sowie die soziale Teilhabe zu. Dies zeigt sich nicht zuletzt in Krisen, wie z.B. der Finanz- und Wirtschaftskrise von 2008 oder der aktuellen durch COVID 19 Pandemie ausgelösten wirtschaftlichen Krise.   Das Mannheim Institute for Financial Education – MIFE widmet sich der wissenschaftlichen Erforschung von Fragen rund um das Thema Finanzielle Bildung. Dabei beschäftigen wir uns auf dein einen Seite mit Finanzwissen bzw. Financial Literacy, d.h. dem Wissen, das Menschen besitzen, und auf der anderen Seite mit Finanziellen Bildungsmaßnahmen, das heißt dem Prozess mit dem dieses Wissen erworben wird. Das Institut ist eine gemeinsame Initiative der Universität Mannheim und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).   Das Mannheim Institute for Financial Education – MIFE arbeitet unabhängig, interdisziplinär und methodenpluralistisch. Dabei ist es höchsten wissenschaftlichen Standards verpflichtet. Das Ziel ist es akademische Forschungsprojekte durchzuführen, ein Netzwerk internationaler Wissenschaftler/innen aufzubauen, den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern und Konferenzen und Workshops zu organisieren.