Das Projekt hatte zum Ziel, die Innovationsaktivitäten der Unternehmen im Freistaat Sachsen im Zeitraum 2017-2019 (mit einem Ausblick für 2020 und 2021) zu erfassen und zu beschreiben. Hierfür wurde eine Innovationserhebung für den Freistaat Sachsen als Teil der deutschlandweiten Innovationserhebung 2020 durchgeführt. Die Innovationserhebung Sachsen 2020 war als „Zusatzbefragung“ konzipiert, d.h. die grundlegenden methodischen Elemente (Stichprobenrahmen, Fragebogen, Auswertungsverfahren) blieben gegenüber der deutschen Innovationserhebung unverändert. Die Ergebnisse wurden für die Unternehmen in Sachsen ab 5 Beschäftigte in der produzierenden Industrie und den überwiegend unternehmensorientierten Dienstleistungen hochgerechnet und den Ergebnissen für Unternehmen in Deutschland und in den anderen neuen Ländern gegenübergestellt.