Die zurückliegende Entwicklung des Produktivitätswachstums sowie Unterschiede im Produktivitätsniveau zwischen Ländern wurde in letzter Zeit vermehrt mit weit verbreiteten Unterschieden zwischen Unternehmen innerhalb von Branchen, sowohl in der Technologienutzung, als auch im Unternehmenserfolg, in Verbindung gebracht.


Das SEEK-Projekt „Digitalisierung und Heterogenität“ soll einen umfassenden Überblick über die Heterogenität in der Diffusion digitaler Technologien sowie deren Auswirkungen auf die Unternehmensperformanz liefern. Im Zentrum der Analysen steht die Frage, wie heterogen Branchen sowie Länder hinsichtlich ihrer Investitionen in Digitalisierung sind und wie heterogen der damit verknüpfte Unternehmenserfolg ausfällt. Dabei sollen insbesondere die Gründe für die beobachtete Heterogenität innerhalb von Branchen analysiert werden. Im Gegensatz zu früheren Arbeiten soll explizit der Zusammenhang zwischen der Heterogenität der Digitalisierung und der Heterogenität in der Innovationskraft bzw. der Produktivität der Unternehmen innerhalb von Branchen untersucht werden.


Neben Unterschieden in der Nutzung digitaler Technologien im Allgemeinen soll Cloud Computing als einer der zentralen Trends in der aktuellen Diskussion um die Digitalisierung von Unternehmen vertiefend untersucht werden. Cloud Computing hat in den vergangenen Jahren zu einer Veränderung in der Art des Einsatzes von IT-Ressourcen geführt, bei dem Unternehmen digitale Dienste kaufen anstatt  selbst zu investieren. Mit Blick auf diese neue Bezugsform von IT-Ressourcen sollen auch Interdependenzen zwischen IT-Nutzung und staatlich geschaffenen Investitionsanreizen untersucht werden.

Ausgewählte Publikationen

Discussion Papers und Working Papers

Andres, Raphaela, Timothy DeStefano, Thomas Niebel und Steffen Viete (2020), Capital Incentive Policies in the Age of Cloud Computing: An Empirical Case Study, OECD Publishing OECD Science, Technology and Industry Working Papers, No. 2020/07, Paris. Download

Auftraggeber

Land Baden-Württemberg , Stuttgart , DE

Projektzeitraum

01.01.2019 - 31.03.2021

Kontakt
Kooperationspartner

Timothy DeStefano, OECD, Paris, FR
Prof. Mary O'Mahony, King's College London, London, UK