Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) tragen zur Veränderung von Arbeitsbedingungen bei. Dies hat bei vielen Beschäftigten in den letzten Jahren zu einer Erhöhung der beruflichen Kommunikation während der Freizeit geführt. In diesem Forschungsvorhaben wird empirisch untersucht, inwiefern sich die berufliche Erreichbarkeit während der Freizeit auf die Arbeits-Familien Konflikte sowie andere Maße der Arbeitsqualität von Beschäftigten auswirkt. Mit einem Panel von verknüpften Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Daten können Veränderungen im Kommunikationsverhalten über eine längere Zeit beobachtet werden. Die Ergebnisse werden die durchschnittlichen Langzeit-Effekte einer Erhöhung der Kommunikation während der Freizeit (sowohl am extensiven als auch am intensiven Rand) aufzeigen. Darüber hinaus wird mögliche Effekt-Heterogenität berücksichtigt werden.