Das Projekt hatte zum Ziel, die Beschäftigungseffekte der Börsennotierung von Unternehmen mit Hilfe mikro- und makroökonomischer Analysen zu untersuchen. Der empirische Zusammenhang zwischen der Unternehmensfinanzierung über Aktienmärkte und dem Beschäftigungswachstum ist im vorliegenden Projekt sowohl aus makroökonomischer als auch aus mikroökonomischer Perspektive untersucht worden. Im makroökonomischen Teil der Analyse stand zunächst der Zusammenhang zwischen Finanzmarktentwicklung und Wachstum im Vordergrund. Anschließend wurden die Beziehungen zwischen Wachstum und Beschäftigung untersucht. Auf mikroökonomischer Ebene wurde ein Vergleich von börsennotierten und nicht-börsennotierten Unternehmen im Hinblick auf ihre Beschäftigungsentwicklung durchgeführt.

In den Analysen zu den kurzfristigen Beschäftigungswirkungen ergaben sich signifikante Wirkungen für die Aktienmarktkapitalisierung und die Börsenumsätze als Indikatoren der Aktienmarktaktivität. Langfristig geht eine Ausweitung der Marktkapitalisierung (der Börsenumsätze) um ein Prozent in Deutschland mit einer Änderung des gesamtwirtschaftlichen Wachstums einher. Ausgehend von einer Wachstumsrate von z.B. 1 Prozent p.a. würde eine Ausweitung der Aktienmarktkapitalisierung (der Börsenumsätze) um 10 Prozent eine Erhöhung der Wachstumsrate auf 1,06 (1,03) Prozent nach sich ziehen. Allerdings führt in Deutschland erst ein Wachstum des Pro-Kopf-Einkommens über der Beschäftigungsschwelle von ca. 2 Prozent zu einer Reduktion der Arbeitslosenquote, die dann mit einem Prozentpunkt Einkommenswachstum um ca. einen halben Prozentpunkt sinkt.

Die Auswertungen der German Corporation Database des ZEW zeigen für den Zeitraum von 1987 bis 1997 deutlich, dass das Beschäftigungswachstum börsennotierter Unternehmen tendenziell höher ist als das nicht börsennotierter Unternehmen. Im Durchschnitt weisen börsennotierte Unternehmen ein jährliches Beschäftigungswachstum auf, das um 1,8 Prozentpunkte über dem Wachstum nicht börsennotierter Unternehmen liegt.

Ausgewählte Publikationen

Discussion Papers und Working Papers