Die OECD führt eine OECD-weite Unternehmensbefragung zum Zusammenhang zwischen Umweltregulierung und Umweltperformance durch. Von besonderem Interesse sind dabei Innovationswirkungen. Das Projekt liefert den deutschen Beitrag zu dieser OECD-Studie über Umweltregulierung und Innovation. Aufbauend auf theoretischen und methodischen Überlegungen zur Konzeption des Fragebogens, zur Modellentwicklung sowie zur ökonometrischen Analyse wurd eine schriftliche, repräsentative Unternehmensbefragung im Verarbeitenden Gewerbes durchgeführt. Es wurden 5.000 Firmen kontaktiert, von denen rund 900 an der Befrgung teilnahmen. Die Daten wurden mit geeigneten ökonometrischen Verfahren ausgewertet, vorzugsweise mulitnomialen Logit- und Probitmodelle. Die Analyse der Befragung erlaubt einen Vergleich der ökologischen und ökonomischen Performance von Firmen zwischen den beteiligten OECD-Ländern.