Das Projekt ADMIRE-REBUS hat den Abbau von Hemmnissen für die weitereVerbreitung der Stromerzeugung auf Basis erneuerbarer Energieträgerzum Ziel. Hemmend wirken insbesondere:

  • Risiko bzw. Unsicherheit seitens potenzieller Investoren in Bezug aufdie Größe eines europäischen Marktes für "grünen" Strom bzw. denMarktwert von Regenerativ-Strom und
  • fehlende Informationen über bedeutende und kostengünstigeProduktionsstandorte in der EU.

Die im Laufe des Projekts durchgeführten Analysen basieren auf einerüberarbeiteten und erweiterten Version des innerhalb frühererEU-Projekte entwickelten REBUS Modells (RenewableEnergy BUrden Sharing). Basierend auf Kosten-Potenzial-Kurven fürjedes EU-Mitgliedsland berechnet REBUS beispielsweise den Marktwertdes "grünen" Stroms und die Produktionsmengen verschiedener Technologienin den EU-Mitgliedsstaaten.

Derzeit erfolgen methodische Modellerweiterungen zur:

  • Einführung einer Zeitdimension bzw. die Betrachtung verschiedenerPerioden,
  • Berücksichtigung derzeitiger und zukünftig erwarteterPolitikmaßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien,
  • Berücksichtigung von Transaktionskosten,
  • Berücksichtigung zeitlicher Restriktionen beim Ausbau vonKapazitäten (z.B. durch zeitintensive Planungsprozesse),
  • Einführung unterschiedlicher Renditeerwartungen im Hinblick aufRisiken und Unsicherheitsaspekte.

In einer ersten Runde von Länder-Workshops wurden mit Vertretern wichtigerInteressengruppen Anforderungen an das Modell und die Ergebnissediskutiert. Darauf aufbauend wird mittels einer internetgestütztenBefragung die Datenbasis des Modells geschaffen bzw. ausgebaut.
Die Ergebnisse werden im Rahmen einer weiteren Runde von Workshops in denEU-Mitgliedsländern präsentiert.
Weiterführende Informationen zum Projekt und den Workshops finden sich aufden Internet-Seiten des ADMIRE-REBUS Projekts:www.admire-rebus.net.

Auftraggeber

Europäische Kommission, Generaldirektion Energie und Verkehr , Brüssel , BE

Projektzeitraum

01.01.2001 - 30.06.2003

Kontakt