Dieses Projekt widmete sich der Frage, inwieweit Unternehmen Qualitätsdifferenzierung bei Telekommunikationsdiensten als relevante Determinante für ihre Innovationstätigkeit ansehen. Dabei kann die Innovationstätigkeit im Angebot neuer Produkte und Dienstleistungen oder im einsatz neuer Geschäftsmodelle oder -prozesse bestehen.

Der Bericht "Qualitätsdifferenzierung  bei Telekommunikationsdiensten - Ergebnisse aus Unternehmensbefragungen" ist hier verfügbar.

Auftraggeber

Deutsche Telekom AG , Bonn , DE

Projektzeitraum

01.08.2012 - 31.03.2013

Kontakt
Bereiche

Innovationsökonomik und Unternehmensdynamik · Digitale Ökonomie · Wettbewerb und Regulierung

Kooperationspartner

Umfragezentrum Bonn - Prof. Rudinger GmbH, Bonn, DE