Der Forschungsschwerpunkt umfasst:

    • Internationale Einkommens- und Vermögensverteilung
    • Chancengerechtigkeit
    • Regionale Ungleichheit

    Der Forschungsschwerpunkt „Einkommens- und Vermögensverteilung“ analysiert die Entwicklung von Einkommens- und Vermögensverteilungen anhand verschiedener Indikatoren basierend auf Mikrodaten im internationalen Kontext. Spezielles Augenmerk liegt auf der empirischen Analyse von Chancengerechtigkeit und auf einer Längsschnitt- und Lebensverlaufsperspektive. Darüber hinaus werden die potenziellen Treiber steigender Ungleichheit, etwa die Globalisierung, qualifikationsverzerrter technologischer Fortschritt oder die Demografie, sowie insbesondere die Rolle von Institutionen analysiert. Die Analysen bilden die Grundlage für steuer- und sozialpolitische Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Chancengerechtigkeit.

    Kontakt

    Leitung und Dean of Graduate Studies

    Tel.: +49 (0)621 1235-140

    sebastian.siegloch@zew.de