Hoher Dieselpreis lässt Frachtkosten steigen

Die Unternehmen in Deutschland können auch bei nachlassender Konjunkturdynamik und dadurch geringerem Frachtaufkommen im nächsten halben Jahr nicht mit sinkenden Transportpreisen rechnen. Im Gegenteil: außer im Schienenverkehr ist auf allen Transportmärkten mit Preissteigerungen zu rechnen. Besonders stark werden die Preise in der Luft- und Seefracht im Asien-Pazifik-Verkehr sowie auf der Nordamerika-Route anziehen. Wesentlicher Grund hierfür sind die in den vergangenen Monaten dramatisch gestiegenen Treibstoffkosten. Dies ist das Ergebnis des aktuellen TransportmarktBarometers ProgTrans/ZEW, einer vierteljährlichen Befragung von 300 Spitzenkräften aus der Transportwirtschaft und der verladenden Wirtschaft, die von der ProgTrans AG, Basel, und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, durchgeführt wird.

Download

This content is available in German only. We apologise for the inconvenience.

Download File (pdf, 259 KB)

Authors

Rommerskirchen, Stefan
Bühler, Georg
Bühler, Georg