23.07.2020 · ZEW ()
Veranstaltungen
Digitale Ökonomie | Digitalisierung | Sharing Ökonomie
Die 18. wissenschaftliche Konferenz des Forschungsbereichs "Digitale Ökonomie" fand dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie erstmals virtuell statt.
Die Konferenz „The Economics of Information and Communication Technologies“ am ZEW Mannheim ist seit Jahren eine der wichtigsten wissenschaftlichen Veranstaltungen im Bereich der digitalen Ökonomie. Der ZEW-Forschungsbereich „Digitale Ökonomie“ veranstaltete die diesjährige 18. Konferenz am 2. Juli 2020 mit einer wesentlichen Neuerung: Sie fand aufgrund der aktuellen Corona-Gefährdungslage mit kleinerem Programm erstmalig virtuell statt, mit fast 300 internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern äußerst erfolgreich.
06.07.2020 · ZEW ()
Veranstaltungen
Corona-Virus | Soziale Ungleichheit | ZEW Research Seminar | Sozialpolitik
Am ZEW Research Seminar zum Thema Covid-19 und ökonomische und soziale Ungleichheit nahmen weltweit 300 Teilnehmer teil.
Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf Ungleichheit? Welche großen Herausforderungen erwarten uns in Zukunft? Und was kann getan werden, um Ungleichheiten zu überwinden? Mit diesen zentralen Fragen befassten sich fünf renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am 19. Juni 2020 im Rahmen einer Online-Sonderveranstaltung der Reihe ZEW Research Seminare  mit fast 300 Teilnehmenden aus der ganzen Welt.
15.06.2020 · ZEW ()
Veranstaltungen
Baden-Württemberg | Wirtschaftskrise | Corona-Virus | Innovation | Landesregierung
Das #ZEWlive hatte zum Thema das Land Baden-Württemberg, welches wirtschaftlich besonders von der Corona-Pandemie betroffen ist.
Der Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg hat in besonderem Maße mit den Herausforderungen zu kämpfen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt. Noch immer befinden sich viele Beschäftigte in Kurzarbeit; Soloselbstständige bangen um ihre Existenzen. Lieferketten sind unterbrochen, und die Automobilindustrie und ihre Zulieferer leiden unter einem Einbruch sowohl der Binnen- als auch der Exportnachfrage. Mit welchen wirtschaftspolitischen Maßnahmen das Land die Krise bewältigen kann, darüber diskutierten die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, PhD, bei der Online-Veranstaltung „Wie gelingt der wirtschaftliche Wiederaufbau nach Corona?“ des ZEW Mannheim. Die Reihe „Wirtschaftspolitik aus erster Hand“ fand damit zum dritten Mal im Digitalformat #ZEWlive statt, das die Journalistin Elif Şenel moderierte.
27.05.2020 · ZEW ()
Veranstaltungen
Mobilität | Klimapolitik | Klimaschutz | Corona-Virus
Klimaexperten erinnern daran, dass die Bekämpfung der Klimakrise während Coronakrise weiterhin Relevanz hat.
Die Corona-Krise und ihre gravierenden wirtschaftlichen Folgen stehen als Problem derzeit noch immer an erster Stelle. Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie haben bei politischen Entscheidungen oberste Priorität. Klimaexpertinnen und -Experten erinnern indessen zu Recht daran, dass auch die Erderwärmung als Menschheitsproblem nichts von ihrer Dringlichkeit verloren hat. Dies war Anlass für das ZEW im bereits dritten #ZEWlive, dem digitalen Format der ZEW-Veranstaltungsreihe „Wirtschaftspolitik aus erster Hand“, unter der Überschrift „Mannheimer Wege zu einer neuen Mobilität“ über die Corona-Krise, den Klimaschutz und die daraus entstehenden Herausforderungen für die Verkehrswende vor Ort zu diskutieren. 
20.05.2020 · ZEW ()
Veranstaltungen
Corona-Virus | Solidarität | Schock
Die Teilnehmer debattierten darüber wie Europa durch Zusammenhalt die Corona-Krise überwinden kann.
Die Corona-Krise hat nicht nur viele europäische Länder schwer getroffen, sondern stellt auch den Zusammenhalt in Europa auf eine harte Probe. Während sich die Mitgliedstaaten und Institutionen wie das Europäische Parlament und die EU-Kommission weitgehend einig sind, dass eine europäische Antwort auf die Krise nötig ist, ist man sich noch uneinig wie die Hilfsmaßnahmen umgesetzt werden sollen. Wer stellt die finanziellen Mittel bereit? Soll ihre Vergabe an Reformbedingungen geknüpft werden? Und wie geht es nach der Krise weiter? 
23.01.2020 · ZEW ()
Veranstaltungen
ZEW | Neujahrsvorlesung | Wirtschaftspolitik | Weltwirtschaft | Weltwirtschaftspolitik | USA | China | Europa
ZEW-Präsident Achim Wambach spricht in seiner Neujahrsvorlesung zum Publikum.
Nicht nur ein neues Jahr, auch ein neues Jahrzehnt hat begonnen. Was steht Deutschland, Europa und der Welt bevor? In seiner ersten Neujahrsvorlesung am ZEW Mannheim zeigte ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D. am 23. Januar 2020 auf, welche Entwicklungen die Weltwirtschaft in nächster Zeit bestimmen werden – und wie sich die EU positionieren kann, um gegen die zwei anderen großen Wirtschaftsräume China und USA zu bestehen.
25.11.2019 · ZEW ()
Veranstaltungen
Innovationspolitik | Wissenstransfer
Dr. Gero Stenke vom Stiftverband bei der Eröffnung des mit dem ZEW organisierten Workshops
Wie(viel) Wissen fließt? Dieser Frage zu Austauschprozessen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ging eine Konferenz am 11. Oktober 2019 in Berlin nach, gemeinsam organisiert vom ZEW Mannheim und dem Stifterverband. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Veranstaltung bot über 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit zum intensiven Austausch. Hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden, Forschung und Politik diskutierten über Wissens- und Technologietransfers.
08.07.2019 · ZEW ()
Veranstaltungen
Klimaforschung | Umweltpolitik | Industrieökonomik und Wettbewerb | Energiepolitik
Auftaktworkshop zum klimapolitischen Forschungsvorhaben TRACE
Im Rahmen eines Auftaktworkshops am 9. Mai 2019 diskutierten Projektpartner/innen des ZEW, der Universität Mannheim und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) gemeinsam mit einem Begleitkreis aus Politik und Wirtschaft die Zielsetzung ihres neuen klimaökonomischen Forschungsvorhabens. Das Projekt „Evaluating Policy Instruments for the Transformation to a Low Carbon Economy: Causal Evidence from Administrative Micro Data” (TRACE) untersucht den Einfluss klimapolitischer Regulierung auf die Wettbewerbsfähigkeit, den Energieverbrauch und die Beschäftigung der deutschen Industrie. TRACE wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunkts „Ökonomie des Klimawandels“ gefördert.
01.04.2019 · ZEW ()
ZEW Lunch Debate in Brüssel
Die europäische Staatsschuldenkrise hat die wirtschaftliche und finanzielle Anfälligkeit des Euroraums deutlich gemacht. Im erneuten Krisenfall kann die öffentliche Verschuldung schnell auf ein  untragbares Niveau steigen. Daher sind Alternativen gefragt, um zukünftige Schuldenkrisen abzuschwächen. Eine Möglichkeit ist ein Verfahren zur Erleichterung einer geordneten Restrukturierung von Staatsschulden („Sovereign Debt Restructuring Mechanism“, SDRM), eine Art internationales Insolvenzverfahren. Darüber diskutierten Expertinnen und Experten bei der ZEW Lunch Debate am 28. März 2019 in der Brüsseler Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union, die vom ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim, zusammen mit dem Forschungsnetzwerk EconPol Europe ausgerichtet wurde.
12.12.2018 · ZEW ()
Veranstaltungen
Geschenke | Spendenbereitschaft | Verhaltensökonomik | Wohlfahrtstheorie | Wohlfahrtseffekt | Spende | ZEW-Präsident | Weihnachtsfeier
Achim Wambau und Axel Ockenfels diskutierten aus ökonomischer Sicht über Weihnachtsgeschenke
Das Weihnachtsfest steht vor der Tür – die jährliche Jagd auf Geschenke hat begonnen. Doch was sagt die Ökonomie über Sinn und Unsinn des Schenkens? Gehören Geschenke aus rationaler Sicht abgeschafft – oder lassen sie sich rechtfertigen? Darüber diskutierten ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D., und Prof. Dr. Axel Ockenfels, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität zu Köln, in einer Weihnachtsvorlesung am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim.

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de