04.03.2020 · ZEW ()
Forschung
Europa | Europäische Union | Europäische Integration und EU-Politik
Eine aktuelle Studie des ZEW hinterfragt die Aussagekraft von Haushalts-Nettosalden der EU.
Die Unterscheidung zwischen Nettozahlern und -empfängern unter den EU-Mitgliedstaaten bestimmt immer wieder die Debatte um eine mögliche Ausweitung und Umstrukturierung des EU-Haushalts. Dabei eignet sich das Konzept der Nettosalden keineswegs, um den Mehrwert der EU insgesamt oder für einzelne Mitgliedstaaten abzubilden. Dennoch erfahren diese jährlich publizierten Indikatoren politisch eine hohe Aufmerksamkeit. Im Auftrag des Europäischen Parlaments diskutiert das ZEW Mannheim zusammen mit dem European Policy Centre die wesentlichen Kritikpunkte am Nettosaldenkonzept und zeigt mögliche Alternativen auf.
27.02.2020 · ZEW ()
Standpunkt
Digitalisierung | Wettbewerbsrecht | Digitale Ökonomie | Marktmacht
ZEW-Präsident Achim Wambach kommentiert den Entwurf des GWB-Digitalisierungsgesetzes.
Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Referentenentwurf für das GWB-Digitalisierungsgesetz vorgelegt. An ihm zeigt sich, wie stark die Digitalisierung unsere Form des Wirtschaftens ändert. Ein wichtiger Schritt fehlt aber noch. Die 10. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), das „Grundgesetz der sozialen Marktwirtschaft“, ist unterwegs. Nach langen Verzögerungen wurde der Referentenentwurf nun offiziell veröffentlicht, und die Anhörungen der Länder und Verbände haben begonnen. Dies ist bereits die zweite Novelle, die den Anspruch erhebt, die Besonderheiten der digitalisierten Ökonomie im Wettbewerbsrecht abzubilden. Während die 9. GWB-Novelle die Begriffe Daten und Plattformen im GWB verankert hat, zeigt sich im vorliegenden Entwurf, wie massiv diese Konzepte unsere Wirtschaftsform verändert haben und verändern. 
21.02.2020 · ZEW ()
ZEW Lunch Debate in Brüssel
Europäische Union | Reform | Akzeptanz | Institutioneller Wandel
Wie zufrieden sind die Bürger/innen mit der Machtverteilung auf europäischer Ebene? Und lässt sich die Akzeptanz für die EU durch eine transparentere Gestaltung von Entscheidungsprozessen steigern? Diese Fragen standen bei der ZEW Lunch Debate zum Thema „Public Support and Institutional Reform – What is the Right Way to Go?“ am 20. Februar 2020 in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union in Brüssel zur Diskussion. Dabei zeigte sich: Die Menschen möchten ein Mitspracherecht in Europa haben, auch durch ihre nationalen Regierungen.
19.02.2020 · ZEW ()
Nachgefragt
Nudging | Ökonomischer Anreiz | Nachgefragt
Dr. Zareh Asatryan untersuchte in einer Studie am ZEW die Wirksamkeit von Nudging.
Zunehmend setzt die Politik darauf, das Verhalten von Bürgern/-innen positiv zu beeinflussen, ohne dafür auf Gebote, Verbote oder klassische ökonomische Anreize zurückzugreifen – mit einem Wort: Nudging. Der Begriff geht zurück auf den Titel des 2008 von Richard Thaler und Cass Sunstein veröffentlichten Buchs zu diesem Thema. Nudging-Methoden werden etwa angewendet, um die individuelle Bereitschaft zum Zahlen von Steuern zu erhöhen. Doch wie wirksam sind diese Maßnahmen tatsächlich?
17.02.2020 · ZEW ()
Im Gedenken
Prof. Dr. Horst Entorf verstorben
Das ZEW Mannheim trauert um Prof. Dr. Horst Entorf, der im Alter von 64 Jahren überraschend verstorben ist. Entorf war dem ZEW über viele Jahre hinweg eng verbunden. Er hat die Promotionen zahlreicher Wissenschaftler/innen des Forschungsinstituts betreut und immer wieder an Forschungsprojekten des ZEW mitgearbeitet.
14.02.2020 · ZEW ()
ZEW Lunch Debate in Brüssel
Reform | Europäische Integration und EU-Politik | Europäische Kommission | Gesetzgebung
Die ZEW Lunch Debate befasst sich mit aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union.
Eurokrise, Brexit, populistische Parteien im Europäischen Parlament, die wachsende Kluft innerhalb Europas – der Umgang der EU mit diesen drängenden Problemen ist strittig. Doch was ist die Ursache des Vertrauensverlustes in die Problemlösungsfähigkeit der EU? Ein Erklärungsansatz betrifft die Funktionsweise der Institutionen. Die Bürger/innen sehen die Art, wie Entscheidungen auf EU-Ebene getroffen werden, kritisch. Zu fragen ist, ob die Kommission in fast allen Aufgabenbereichen das alleinige Gesetzesinitiativrecht haben soll? Wie steht die Öffentlichkeit zur Idee eines Zweikammersystems aus Rat der Mitgliedstaaten und Europäischem Parlament? Und ist es im Sinne der Öffentlichkeit, dass der Europäischen Gerichtshof über der nationalen Gesetzgebung steht? Schließlich: Wäre die EU anerkannter in den Mitgliedsstaaten, wenn ihre Institutionen reformiert würden?
06.02.2020 · ZEW ()
Call for Papers
Call for Papers | Integration | Migrationsforschung | Sozialstaat
Die Nachwuchsforschungsgruppe „Integration von Migranten/-innen und Einstellungen zum Sozialstaat“ (IMES), eine gemeinsame Forschungsgruppe des ZEW Mannheim und des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim, veranstaltet am 22. und 23. September 2020 einen Workshop zu Einwanderung, Integration und Einstellungen in Mannheim. Die englischsprachige Veranstaltung soll internationale Wissenschaftler/innen aus den verschiedenen Disziplinen der Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft, Soziologie, Ökonomie) zusammenbringen, die sich mit den Auswirkungen von Migration in den Gastländern befassen.
05.02.2020 · ZEW ()
Veranstaltungsreihen
DB-Vorständin Sabina Jeschke spricht am ZEW über Chancen und Herausforderungen der KI.
Wir erleben gerade die vierte industrielle Revolution: Der radikale Durchbruch der Künstlichen Intelligenz (KI) hat die Digitalisierung auf eine neue Stufe gehoben. Intelligente Systeme vernetzen sich in Echtzeit, sind in der Lage, mit Alltagssituationen umzugehen und entwickeln Kreativität. Und das ist erst der Anfang. So lautete die Botschaft von Prof. Dr. Sabina Jeschke, Vorständin für Digitalisierung und Technik der Deutschen Bahn AG, bei ihrem Vortrag am ZEW Mannheim in der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftspolitik aus erster Hand“.
05.02.2020 · ZEW ()
Termine und Nachrichten
ZEW-Förderkreis Wissenschaft und Praxis | ZEW
Bei seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung am 5. Februar 2020 hat der „Förderkreis Wissenschaft und Praxis am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung e.V.“ seine Umbenennung beschlossen. Der Verein, der sich die Förderung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Praxis zum Ziel gesetzt hat, führt künftig den Namen „ZEW – Förderkreis Wissenschaft und Praxis e.V.“.
24.01.2020 · ZEW ()
Termine und Nachrichten
Forschungskooperation
Gruppenbild von der Zeremonie zur Unterzeichung des Kooperationsvertrags
Das ZEW Mannheim und die französische Exzellenz-Universität Straßburg haben ihre bereits seit langer Zeit bestehende Kooperation am heutigen Tag offiziell besiegelt. Prof. Dr. Catherine Florentz, Vizepräsidentin für Forschung und Doktorandenausbildung an der Universität Straßburg, ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D., und ZEW-Direktor Thomas Kohl unterzeichneten den Kooperationsvertrag in Straßburg.

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de