1. 30.03.2022 · ZEW (ybr)
    Call for Papers
    Arbeitsmarkt | Deutschland | Globalisierung

    Das ZEW Mannheim veranstaltet am 24. und 25. Juni 2022 die internationale Konferenz zum deutschen Arbeitsmarkt in einer globalisierten Welt. Die englischsprachige Konferenz widmet sich den Themen Technologie, Handel und demografischer Wandel sowie deren Einfluss auf Beschäftigung, Löhne und Arbeitsmarktbeteiligung. Dabei soll insbesondere der Frage nachgegangen werden, welchen Rolle Institutionen und Arbeitsmärkte während der Covid-19-Krise auf diese Phänomene haben.

    Weiterlesen

  2. 24.03.2022 · ZEW (awh/rha)
    Forschung
    Ukraine | Russland | Embargo | Energie
    Personenfoto von Ökonom Moritz Schularick und Achim Wambach.

    Lieferstopp für russische Energie als Sanktion – kann sich Deutschland das leisten? Hierzu diskutieren der Bonner Ökonom Prof. Dr. Moritz Schularick und ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, PhD, im Handelsblatt (ein Auszug aus dem Handelsblatt-Interview vom 22. März 2022).

    Weiterlesen

  3. 24.03.2022 · ZEW (rha)
    Veranstaltungen
    ZEWBookTalk | Ukraine | Corona-Virus
    Coverbild des #ZEWBookTalks zur Handlungafähigkeit Deutschlands.

    Die Welt befindet sich in einem Krisenkontinuum und Deutschland schaut zu. So in etwa kommt es Moritz Schularick, Wirtschaftsprofessor an der Uni Bonn vor, wenn er das staatliche Handeln der vergangenen Jahre betrachtet. Er hat seine Beobachtungen aufgeschrieben. In seinem jüngsten Buch „Der entzauberte Staat – Was Deutschland aus der Pandemie lernen muss“ plädiert er für eine stärkere „Can-do-Haltung“ statt der deutschen „Geht-nicht-Mentalität“. Die Lehren lassen sich aktuell auch auf deutsches Handeln im Ukraine-Krieg anwenden. Beim #ZEWBookTalk am 22. März 2022 diskutierten ZEW-Präsident Professor Achim Wambach und Moritz Schularick aber nicht nur über Leistungen und Versäumnisse des Staates im Krisenmodus. Beide Ökonomen nahmen auch ihr am selben Tag im Handelsblatt veröffentlichtes Streitgespräch über das Für-und-Wider eines Energie-Embargos gegen Russland noch einmal auf.

    Weiterlesen

  4. 07.03.2022 · ZEW (mar/deg)
    Forschung
    ZEWPodcast | Gender Mainstreaming | Chancengleichheit | Gleichberechtigung | Frauen | Frauenarbeitslohn | Frauenerwerbstätigkeit | Frauenpolitik
    ZEW-Ökonomin Melanie Arntz vor grauem Hintergrund.

    Der 7. März 2022 markiert in Deutschland symbolisch den Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Denn berücksichtigt man die aktuelle Lohnlücke von 18 Prozent, arbeiten Frauen statistisch 66 Tage unentgeltlich. In der 18. Folge des #ZEWPodcasts „Wirtschaft · Forschung · Debatten“ beschreibt ZEW-Ökonomin Prof. Dr. Melanie Arntz die verschiedenen Ursachen der geschlechtsspezifischen Lohnlücke. Außerdem spricht sie über den EU-Aktionsplan für Gleichstellung, das Elterngeld und die Herausforderungen der Digitalisierung.

    Weiterlesen

  5. 11.02.2022 · ZEW (msc/ybr)
    Konjunkturtableaus von ZEW und Börsen-Zeitung
    Konjunktur | Konjunkturprognose | Inflation | BIP | Energiepreise
    BIP-Wachstum im Eurogebiet im Jahr 2022 leicht gesunken.

    Die Expertinnen und Experten für Konjunktur prognostizieren im Eurogebiet leicht weniger Wachstum für das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP), die Wachstumserwartungen für Deutschland sinken deutlicher. Die Inflationsrate erreicht neue Höhepunkte und löst Unsicherheit über die weitere Entwicklung aus. Das zeigen die Konjunkturtableaus von ZEW Mannheim und Börsen-Zeitung.

    Weiterlesen

  6. 04.02.2022 · ZEW (dos/deg)
    Forschung
    Hochwasserschäden | Klimawandel | Klima; Naturkatastrophen | ZEWPodcast
    Podcast-Cover mit Portraitfoto von Daniel Osberghaus

    Mehr als 180 Todesopfer hat die Hochwasserkatastrophe im Juli letzten Jahres in Deutschland gefordert. Seitdem stellt sich wieder verstärkt die Frage, wie sich private Haushalte und die Politik besser auf Extremwetterereignisse vorbereiten können. In der 17. Folge des #ZEWPodcasts „Wirtschaft • Forschung • Debatten“ spricht ZEW-Ökonom Dr. Daniel Osberghaus über technische Vorsorgemöglichkeiten für das eigene Haus, welche Vor- und Nachteile eine Versicherungspflicht in Deutschland hätte und wie andere Länder Hochwasservorsorge betreiben.

    Weiterlesen

  7. 25.01.2022 · ZEW (tkn/sel)
    Nachgefragt
    Marktdesign | Optimale Verteilung | Nachgefragt
    Personenfoto von Prof. Dr. Thilo Klein.

    Ein akuter Mangel an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten, komplizierte Anmeldeverfahren und intransparente Vergabekriterien: Das führt zu beruflicher Planungsunsicherheit für Eltern und deren Arbeitgebern, zu Benachteiligungen bildungsferner Haushalte und zu vermeidbarem Verwaltungsaufwand für Kita-Personal.

    Weiterlesen

  8. 21.01.2022 · ZEW (bkr/sel)
    Forschung
    Öffentliche Beschaffung | Umweltinnovation | Produktinnovation | Innovationsaktivität
    Ein Glas gefüllt mit Geldmünzen und einer daraus entsprießenden Pflanze.

    Die grüne öffentliche Beschaffung hat mittlerweile einen hohen Stellenwert in der Politik Deutschlands und Europas. Mit ihrer Hilfe wollen öffentliche Stellen Umweltinnovationen auslösen, indem sie in ihren Ausschreibungen umweltorientierte Auswahlkriterien für die Vergabe formulieren. Dass dies nicht alle Unternehmen gleichermaßen zu Umweltinnovationen anregt, zeigt eine empirische Analyse des ZEW.

    Weiterlesen

  9. 20.01.2022 · ZEW (ybr)
    Call for Papers
    Digitalisierung | Big Data | Cloud Computing | Eigentum | Social Media

    Das ZEW Mannheim veranstaltet vom 7. und 8. Juli 2022 zum zwanzigsten Mal die Konferenz zur Ökonomie von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), in diesem Jahr mit einem PhD-Workshop am 6. Juli. Bei der englischsprachigen Veranstaltung werden aktuelle wissenschaftliche Arbeiten zur Ökonomie der Informations- und Kommunikationstechnologien sowie des IKT-Sektors vorgestellt und diskutiert. Theoretische, empirische und politikorientierte Beiträge sind willkommen. 

    Weiterlesen

  10. 20.01.2022 · ZEW (msc/ybr)
    Konjunkturtableaus von ZEW und Börsen-Zeitung
    Konjunktur | Konjunkturprognose | Wirtschaftswachstum | Preissteigerung | Inflation
    Wachstumsprognosen für 2021 niedriger als erwartet

    Die Expertinnen und Experten für Konjunktur hatten Anfang 2021 noch mit einem deutlich höheren Wachstum und vor allem einer erheblich niedrigeren Inflationsrate für Deutschland gerechnet. Für das Jahr 2022 bauen sie auf das eigentlich für 2021 prognostizierte Wirtschaftswachstum für Deutschland und Europa. Obwohl die aktuellen Inflationsprognosen angehoben werden, wird die jährliche Preissteigerungsrate als rückläufig eingeschätzt. Das zeigen die Konjunkturtableaus von ZEW und Börsen-Zeitung.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de