1. 21.05.2021 · ZEW (awh/gli)
    Standpunkt
    Standpunkt | Corona-Virus | Patent | Patentrecht | Impfung
    Prof. Achim Wambach zur aktuellen Debatte um den Patentschutz

    Der Vorstoß von US-Präsident Joe Biden, die Patente für Corona-Vakzine freizugeben, löste eine heftige Debatte aus, wie die Impfstoffversorgung gerade in Entwicklungsländern verbessert werden könnte. Wäre die Aussetzung von Patentrechten tatsächlich ein geeignetes Instrument? Die Befürworter argumentieren, Patentrechte und die damit verbundene exklusive Nutzung durch die jeweiligen Pharmaunternehmen seien mitverantwortlich für die katastrophale Versorgung vieler Länder mit Corona-Impfstoffen. Die Gegner der Aussetzung des Patentschutzes betonen hingegen, die Knappheit an Impfstoffen habe gar nichts mit den Patenten zu tun, sondern mit der unzureichenden Verfügbarkeit von Produktionskapazitäten.

    Weiterlesen

  2. 21.05.2021 · ZEW (jno/ybr)
    Konferenzen
    Arbeitsmarkt | Geschlecht | Öffentliche Finanzwirtschaft | Unternehmensbesteuerung
    Oriana Bandiera bei der Eröffnung der Konferenz in virtuellem Umfeld.

    Weshalb werden weibliche Talente auf dem internationalen Arbeitsmarkt nicht immer bestmöglich eingesetzt? Wie sollten Konsumgüter beim Vorliegen von Externalitäten optimal besteuert werden? Wie kommt es zu Steuervermeidung? Zu diesen und weiteren Fragen organisierte das ZEW Mannheim gemeinsam mit dem Sonderforschungsbereich „Die Politische Ökonomie von Reformen“ (SFB 884) der Universität Mannheim am 6. und 7. Mai 2021 die jährliche ZEW-Konferenz zu öffentlichen Finanzen. Bereits zum zweiten Mal trafen sich rund 200 Wissenschaftler/innen aus aller Welt in einem digitalen Format, wodurch das Programm sehr international ausfiel. Das Schwerpunktthema war dieses Jahr „Behavioural Public Economics“, die verhaltensbasierte Finanzwissenschaft.

    Weiterlesen

  3. 20.05.2021 · ZEW (sti/kni/ybr)
    Termine und Nachrichten
    ZEW Jahresbericht | Geschäftsbericht | Corona-Virus
    Coverbild und Seitenansicht des ZEW-Jahresberichts.

    Die Corona-Pandemie stellte im vergangenen Jahr weltweit alles auf den Kopf. Noch nie dagewesene Herausforderungen in allen Lebensbereichen forderten schnelle und massive staatliche Eingriffe. Das ZEW Mannheim brachte sich mit Forschungsarbeiten unterstützend ein – beispielsweise mit Beiträgen zu Schulschließungen, Beschleunigung der Impfstoffproduktion und den Folgen von Querdenken-Demonstrationen. Der frisch erschienene ZEW-Jahresbericht 2020 gibt einen Überblick.

    Weiterlesen

  4. 19.05.2021 · ZEW (kez/kni/ybr)
    Termine und Nachrichten
    ZEW-Förderkreis Wissenschaft und Praxis | Wirtschaftspolitik aus erster Hand | ZEWBookTalk | ZEWlive
    Ansicht der ZEW-Förderkreis-Webseite auf einem Laptop.

    Der ZEW-Förderkreis Wissenschaft und Praxis e.V. präsentiert sich nun auf einer eigenen Internetseite. Interessierte finden hier schnell und übersichtlich Informationen zu den Zielen und zum Engagement des Förderkreises. Seine Mitglieder unterstützen die Arbeit des ZEW ideell und finanziell und profitieren von exklusiven Angeboten. Wer selbst an einer Mitgliedschaft interessiert ist, erhält auf der Website alle Informationen.

    Weiterlesen

  5. 19.05.2021 · ZEW (vgr/srf/ybr)
    Auszeichnungen
    Marktdesign | Gesundheitsökonomik
    Eine Kombination der Portraitbilder von Simon Reif (links) und Vitali Gretschko

    Die WirtschaftsWoche zählt gleich zwei Kollegen vom ZEW Mannheim zu den herausragenden Ökonomen unter 40 Jahren. Prof. Vitali Gretschko und Dr. Simon Reif gehören für die WirtschaftsWoche zu den Gestaltern des Wandels, die mit zukunftsrelevanten Themen dem Land Impulse verleihen.

    Weiterlesen

  6. 14.05.2021 · ZEW (awh)
    Standpunkt
    Corona-Virus | ZEWnews
    Prof. Achim Wambach, Ph.D. im aktuellen Standpunkt zur Corona-Krise

    Die Corona-Pandemie ist ein Informationsproblem. Wenn jeder, der sich infiziert hat, dies erkennen würde und auch erkennbar wäre, ließe sich die Ausbreitung des Virus besser verhindern. Umso bedauerlicher ist es, dass das Testen auf Corona-Infektionen in Deutschland nicht denselben Stellenwert hat wie in anderen Ländern.

    Weiterlesen

  7. 07.05.2021 · ZEW (msc/ybr)
    Konjunkturtableaus von ZEW und Börsen-Zeitung
    Konjunktur | Konjunkturprognose | Deutschland
    Obwohl das BIP im ersten Quartal des Jahres zurückgingen, bleiben die Experten zuversichtlich.

    Die Expertinnen und Experten für Konjunktur zeigen sich unbeeindruckt von der erneuten Wachstumsschwäche zu Beginn des Jahres. Das zeigen die Konjunkturtableaus von ZEW und Börsenzeitung. Obwohl das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorquartal um 1,7 Prozent zurückging, bleiben die BIP-Prognosen für 2021/22 praktisch unverändert. Für 2021 ergibt sich eine leicht höhere Prognose von 3,6 Prozent, für 2022 bleibt die Medianprognose bei 4,0 Prozent. Die Erwartung eines starken Wirtschaftswachstums wird somit nicht revidiert, sondern lediglich zeitlich verschoben.

    Weiterlesen

  8. 07.05.2021 · ZEW (lra/sel)
    Veranstaltungsreihen
    Geschlecht | Geschlechterforschung | Corona-Virus | ZEWBookTalk
     Jutta Allmendinger und Achim Wambach im vierten #ZEWBookTalk.

    Wodurch kann Geschlechterungerechtigkeit vermindert werden? Mit dieser Frage befasst sich Prof. Dr. h.c. Jutta Allmendinger, Ph.D., Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin, seit über drei Jahrzehnten. Beim vierten #ZEWBookTalk am 5. Mai 2021 lieferte sie nicht nur interessante Einblicke in ihr neues Buch, sondern diskutierte auch mit ZEW-Präsident Professor Achim Wambach, Ph.D., über die sogenannte Gender Lifetime Earnings Gap, warum eine Pandemie klassische Rollenverteilung begünstigt und welche Maßnahmen Geschlechterungleichheiten entgegenwirken.

    Weiterlesen

  9. 06.05.2021 · ZEW (fhe/lra/ggr)
    ZEW-Seminar
    Europäische Wirtschafts- und Währungsunion | Corona-Virus | Staatsanleihe | Schuldenkrise
    ZEW-Seminar mit Cinzia Alcidi, Volker Wieland und Friedrich Heinemann.

    In allen europäischen Ländern mussten Corona-bedingt in großem Stil neue Schulden aufgenommen werden, um die gesundheitlichen und ökonomischen Auswirkungen der Pandemie abzumildern und die Erholung von der tiefen Rezession zu unterstützen. Da etliche Staaten bereits zuvor hoch verschuldet waren, war ihr Spielraum zur eigenständigen Finanzierung der hohen Corona-Schulden begrenzt. Europa hat darauf mit umfassenden Hilfsmaßnahmen reagiert. Ende 2020 beschloss die EU nicht nur den neuen Mehrjährigen Finanzrahmen, sondern auch das mit 750 Milliarden Euro größte über den EU-Haushalt finanzierte Hilfsprogramm ihrer Geschichte ab: Next Generation EU. Eine zentrale Frage aber bleibt: Wie soll nach Ende der Corona-Pandemie mit der hohen Staatsverschuldung in der Eurozone umgegangen werden? Welche Lösungsansätze gibt es und welche Chance auf Realisierung haben sie?

    Weiterlesen

  10. 30.04.2021 · ZEW (mba/sel)
    Nachgefragt
    Schule | Schüler
    Maximilian Bach, Ökonom am ZEW, im Interview

    Das Für und Wider von verbindlichen Empfehlungen für weiterführende Schulen nach der Grundschule wird in Wissenschaft und Politik kontrovers diskutiert. Die gesetzlichen Vorgaben zum Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen in Deutschland unterscheiden sich dabei zwischen den Bundesländern zum Teil erheblich.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de