1. 13.11.2006 ()
    Standpunkt

    Die Demontage vermeintlicher oder tatsächlicher "Lebenslügen" erfreut sich derzeit einer Hochkonjunktur. Waren es vor einigen Wochen noch die Gründe für die hiesigen Arbeitsplatzdefizite, so sind es nun die klassenspezifische Struktur der Gesellschaft ("Unterschicht") und die Gleichheit der Universitäten hierzulande, die auf den Prüfstand gestellt werden. Der Neuigkeitswert der jüngsten Debatte hält sich indes in Grenzen. Dass in den einzelnen Fakultäten deutscher Universitäten eine unterschiedlich hohe Exzellenz herrscht, wird ernsthaft nicht bestritten, am wenigsten von Seiten der Wissenschaft. Denn das ist auch in anderen Ländern der Fall, namentlich in den Vereinigten Staaten.

    Weiterlesen

  2. 13.11.2006 (ybr)
    Workshop

    Am 6. und 7. Oktober 2006 richtete die Forschungsgruppe Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) am ZEW einen internationalen Workshop zum Thema "ICT and Firm Strategies" aus. Die Veranstaltung wurde von der Landesstiftung Baden-Wuerttemberg finanziert. Das Scientific Committee waehlte aus mehr als 30 eingereichten Papieren 12 Papiere aus, die beim Workshop vor internationalen Teilnehmern vorgetragen und diskutiert wurden. Das Programm sowie Beitraege des Workshops finden Sie im Internet unter http://www.zew.de/ict-workshop06

    Weiterlesen

  3. 25.10.2006 (ybr)
    Veranstaltungsreihen

    Das ZEW hat im September sein internationales Weiterbildungsprogramm mit der Seminarreihe zur Finanzmarkt-Ökonometrie in Zürich weiter ausgebaut. An den angebotenen Seminaren nahmen Führungskräfte verschiedener Schweizer Finanzinstitute teil. Im März 2007 werden weiterführende Seminare zur Modellierung von Zinsen und Aktienkursen in Zürich stattfinden.

    Weiterlesen

  4. 23.10.2006 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Das ZEW bietet seit diesem Monat den Nutzern seines Internetauftritts einen weiteren Service an: Aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen, neue Publikationen und Weiterbildungsveranstaltungen des ZEW können jetzt mittels RSS abgerufen werden. Bei RSS-Feeds handelt es sich um eine Technik, die es Nutzern ermöglicht, Teile einer Internetseite, Nachrichten oder andere Inhalte zu abonnieren und bequem wie eine Zeitung zu lesen. Der ZEW Newsfeed wird ständig aktualisiert und enthält Überschriften und Zusammenfassungen der Nachrichten aus den einzelnen Kategorien der ZEW-Webseite sowie einen weiterführenden Link. Um den ZEW Newsfeed zu lesen, benötigen Sie einen RSS-Newsreader. Mit einem solchen kleinen Zusatzprogrammkönnen Sie verschiedene Nachrichtenquellen gleichzeitig abrufen. Die Tools sind oft Freeware und lassen sich meist wie ein Mailprogramm handhaben. Alternativ können Sie auch mit RSS-fähigen Browsern wie z.B. Firefox unseren Newsfeed abonnieren.

    Weiterlesen

  5. 20.10.2006 ()
    Standpunkt

    Die Bundesregierung will bekanntlich die Einführung eines Kombilohns prüfen und hat in diesem Zusammenhang den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ersucht, ein Gutachten zu erstellen. Dem ist der Rat mit seiner Expertise "Arbeitslosengeld II reformieren: Ein zielgerichtetes Kombilohnmodell" nachgekommen. Die Resonanz auf diesen Vorschlag war erfreulicherweise hoch, bedauerlicherweise aber zum Teil durch mehr als unsachliche Kritik gekennzeichnet. Reflexartig wurde – schon bevor die Einzelheiten des Modells bekannt waren - unterstellt, der Sachverständigenrat wolle den Empfängern des Arbeitslosengelds II das sozialstaatlich gebotene Existenzminimum beschneiden

    Weiterlesen

  6. 16.10.2006 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, wird nach der Überreichung des Jahresgutachtens 2006/07 des Sachverständigenrates an die Bundeskanzlerin in drei Veranstaltungen zentrale Ergebnisse des Gutachtens vorstellen. Die Veranstaltungen mit geladenen Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft finden am 14. November in Stuttgart, am 21. November in Brüssel und am 13. Dezember in Berlin statt.

    Weiterlesen

  7. 13.10.2006 (ybr)
    Forschung

    Die Börsenpläne von Unternehmen, die sich mit alternativen Energien beschäftigen, haben gute Erfolgschancen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von 198 Finanzmarktexperten im Rahmen des ZEW-Finanzmarkttests im September 2006. An zweiter und dritter Stelle folgen bei der Bewertung der Erfolgsaussichten eines möglichen Börsengangs die Nano- und Biotechnologie.

    Weiterlesen

  8. 17.09.2006 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Sabine Jokisch, Wissenschaftlerin im ZEW-Forschungsbereich Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement, ist vom Deutschen Institut für Altersvorsorge für ihre Dissertation "The Developed World's Demographic Transition - Implications for Fiscal Policy and the International Macroeconomy" mit dem DIA-Zukunftspreis 2006 ausgezeichnet worden. Johannes Rincke, LMU München und bis März 2006 Mitarbeiter am ZEW, hat auf der 62. Jahrestagung des International Institute for Public Finance den Peggy and Richard Musgrave Preis für das beste Papier eines Nachwuchswissenschaftlers gewonnen. Prämiert wurde sein Papier "Yardstick competition and public sector innovation", das im Rahmen seiner am ZEW entstandenen Dissertation erarbeitet wurde.

    Weiterlesen

  9. 06.09.2006 ()
    Standpunkt

    In Pressemeldungen wurde der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und stellvertretende CDU-Vorsitzende, Dr. Jürgen Rüttgers, wie folgt zitiert: Die Auffassung, dass Steuersenkungen mehr Investitionen und Arbeitsplätze nach sich zögen, sei falsch. Gleiches gelte für die Behauptung, dass die Löhne in Deutschland zu hoch seien. Allerdings äußerte sich Rüttgers in den Wortinterviews differenzierter – er warnte vor Automatismen beziehungsweise Verallgemeinerungen, sprach allerdings von "Lebenslügen". Gleichwohl wurden seine Ausführungen von den diesbezüglichen "üblichen Verdächtigen" – Sie ahnen vielleicht, wen ich speziell meine – als Beleg für ihre Attacke auf "neoliberales" Gedankengut behände aufgegriffen. Daher scheint eine allgemeine Klarstellung geboten.

    Weiterlesen

  10. 31.07.2006 (ybr)
    Personalien

    Bettina Peters, Wissenschaftlerin im ZEW-Forschungsbereich Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung, ist auf der DRUID Sommer Conference 2006, die vom 18. bis 20. Juni 2006 in Kopenhagen stattfand, für ihr Papier "Persistence of Innovation - Stylised Facts and Panel Data Evidence" mit dem DRUID Young Scholar Best Paper Award ausgezeichnet worden. PD Dr. Thomas Zwick, Senior Researcher im ZEW-Forschungsbereich Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung, ist auf der Pfingsttagung des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) in Dresden am 10. Juni 2006 für sein Papier "Produktivitätswirkungen von betrieblicher Weiterbildung" der Ernst & Young Best Conference Paper Award verliehen worden.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de