1. 05.12.2006 ()
    Standpunkt

    Auf den ersten Blick mag es sich fair oder gerecht, zumindest aber plausibel anhören und vermutlich des Beifalls vieler Bürger gewiss sein: Wer während eines langen Erwerbslebens treu und brav Beiträge zur Arbeitslosenversicherung entrichtet hat, soll bei Arbeitslosigkeit nicht mit derselben Bezugsdauer des Arbeitslosengelds abgespeist werden wie diejenigen Arbeitslosen, die erst eine relativ kurze Zeit in diese Versicherung eingezahlt haben. Also liegt die wirtschaftspolitische Handlungsempfehlung scheinbar auf der Hand, nämlich die Dauer der Anspruchsberechtigung auf Arbeitslosengeld von der Länge der Einzahlungsperiode abhängig zu gestalten, dies dann allerdings aufkommensneutral.

    Weiterlesen

  2. 28.11.2006 (ybr)
    Workshop

    The Centre for European Economic Research (ZEW) is pleased to announce its 9th Summer Workshop for Young Economists. The general topic of this workshop is "The Economics of Information and Communication Technologies: A European and International Perspective". The Workshop is meant to provide a forum for discussions between young talented researchers and distinguished experts in their field of research. The programme will consist of lectures by experienced researchers and presentations of young scholars. Extensive time will be provided for discussions among participants.

    Weiterlesen

  3. 20.11.2006 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Der Präsident des ZEW, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, hat auch in diesem Jahr wieder das Gutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Stuttgart vorgestellt. Vor rund 120 Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern, Geschäftsführern sowie Führungskräften aus Politik und Verwaltung stellte er die zentralen Ergebnisse des Jahresgutachtens 2006/07 vor. Zuvor hatten bereits der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Günther H. Oettinger MdL, und der Finanzminister des Landes, Gerhard Stratthaus MdL, in kurzen Ansprachen die aus ihrer Sicht wichtigsten wirtschaftspolitischen Problemfelder umrissen. Nachdem das ZEW diese Veranstaltung nunmehr bereits im dritten Jahr in Stuttgart in den Räumen der Baden-Württembergischen Bank anbieten konnte, lässt sich feststellen, dass der Vortrag von Wolfgang Franz zum Jahresgutachten zu einem stark beachteten Termin in der Landeshauptstadt geworden ist. Erstmals hat der ZEW-Präsident in diesem Jahr das Jahresgutachten auch in Brüssel vorgestellt. Mit rund 80 Teilnehmern insbesondere aus EU-Kommission, Europäischem Parlament und Unternehmen stieß auch diese Veranstaltung auf reges Interesse und soll daher im kommenden Jahr erneut angeboten werden.

    Weiterlesen

  4. 14.11.2006 (ybr)
    Forschung

    Dr. Rico A. Hermann, Manager bei der Treuhand Kurpfalz GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft in Mannheim und bis April 2004 Mitarbeiter am ZEW, wurde für seine am ZEW entstandene Dissertation "Die Besteuerung von Personengesellschaften in den EU-Mitgliedstaaten und den USA - eine besteuerungskonzeptionelle Systematisierung und quantitative Belastungsanalyse" mit dem Förderpreis der Nürnberger Steuergespräche e.V. ausgezeichnet.

    Weiterlesen

  5. 13.11.2006 ()
    Standpunkt

    Die Demontage vermeintlicher oder tatsächlicher "Lebenslügen" erfreut sich derzeit einer Hochkonjunktur. Waren es vor einigen Wochen noch die Gründe für die hiesigen Arbeitsplatzdefizite, so sind es nun die klassenspezifische Struktur der Gesellschaft ("Unterschicht") und die Gleichheit der Universitäten hierzulande, die auf den Prüfstand gestellt werden. Der Neuigkeitswert der jüngsten Debatte hält sich indes in Grenzen. Dass in den einzelnen Fakultäten deutscher Universitäten eine unterschiedlich hohe Exzellenz herrscht, wird ernsthaft nicht bestritten, am wenigsten von Seiten der Wissenschaft. Denn das ist auch in anderen Ländern der Fall, namentlich in den Vereinigten Staaten.

    Weiterlesen

  6. 13.11.2006 (ybr)
    Workshop

    Am 6. und 7. Oktober 2006 richtete die Forschungsgruppe Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) am ZEW einen internationalen Workshop zum Thema "ICT and Firm Strategies" aus. Die Veranstaltung wurde von der Landesstiftung Baden-Wuerttemberg finanziert. Das Scientific Committee waehlte aus mehr als 30 eingereichten Papieren 12 Papiere aus, die beim Workshop vor internationalen Teilnehmern vorgetragen und diskutiert wurden. Das Programm sowie Beitraege des Workshops finden Sie im Internet unter http://www.zew.de/ict-workshop06

    Weiterlesen

  7. 25.10.2006 (ybr)
    Veranstaltungsreihen

    Das ZEW hat im September sein internationales Weiterbildungsprogramm mit der Seminarreihe zur Finanzmarkt-Ökonometrie in Zürich weiter ausgebaut. An den angebotenen Seminaren nahmen Führungskräfte verschiedener Schweizer Finanzinstitute teil. Im März 2007 werden weiterführende Seminare zur Modellierung von Zinsen und Aktienkursen in Zürich stattfinden.

    Weiterlesen

  8. 23.10.2006 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Das ZEW bietet seit diesem Monat den Nutzern seines Internetauftritts einen weiteren Service an: Aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen, neue Publikationen und Weiterbildungsveranstaltungen des ZEW können jetzt mittels RSS abgerufen werden. Bei RSS-Feeds handelt es sich um eine Technik, die es Nutzern ermöglicht, Teile einer Internetseite, Nachrichten oder andere Inhalte zu abonnieren und bequem wie eine Zeitung zu lesen. Der ZEW Newsfeed wird ständig aktualisiert und enthält Überschriften und Zusammenfassungen der Nachrichten aus den einzelnen Kategorien der ZEW-Webseite sowie einen weiterführenden Link. Um den ZEW Newsfeed zu lesen, benötigen Sie einen RSS-Newsreader. Mit einem solchen kleinen Zusatzprogrammkönnen Sie verschiedene Nachrichtenquellen gleichzeitig abrufen. Die Tools sind oft Freeware und lassen sich meist wie ein Mailprogramm handhaben. Alternativ können Sie auch mit RSS-fähigen Browsern wie z.B. Firefox unseren Newsfeed abonnieren.

    Weiterlesen

  9. 20.10.2006 ()
    Standpunkt

    Die Bundesregierung will bekanntlich die Einführung eines Kombilohns prüfen und hat in diesem Zusammenhang den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ersucht, ein Gutachten zu erstellen. Dem ist der Rat mit seiner Expertise "Arbeitslosengeld II reformieren: Ein zielgerichtetes Kombilohnmodell" nachgekommen. Die Resonanz auf diesen Vorschlag war erfreulicherweise hoch, bedauerlicherweise aber zum Teil durch mehr als unsachliche Kritik gekennzeichnet. Reflexartig wurde – schon bevor die Einzelheiten des Modells bekannt waren - unterstellt, der Sachverständigenrat wolle den Empfängern des Arbeitslosengelds II das sozialstaatlich gebotene Existenzminimum beschneiden

    Weiterlesen

  10. 16.10.2006 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, wird nach der Überreichung des Jahresgutachtens 2006/07 des Sachverständigenrates an die Bundeskanzlerin in drei Veranstaltungen zentrale Ergebnisse des Gutachtens vorstellen. Die Veranstaltungen mit geladenen Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft finden am 14. November in Stuttgart, am 21. November in Brüssel und am 13. Dezember in Berlin statt.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de