1. 29.06.2010 (ybr)
    Personalien

    Jin Lei ist vom 2. bis 30. Juli Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich "Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement". Herr Lei ist Research Fellow an der McMaster University in Hamilton, Ontario, Kanada, und promoviert bei Prof. Richard Deaves, mit dem seit Jahren eine intensive Forschungskooperation besteht. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Erwartungsbildung und der empirischen Finanzmarktanalyse. Während seines Aufenthaltes am ZEW wird er mit dem Leiter des Forschungsbereichs, PD Dr. Michael Schröder, eine gemeinsame Forschungsarbeit zur Analyse der Risikoprämie sowie der Erwartungsbildung am deutschen Aktienmarkt durchführen.

    Weiterlesen

  2. 23.06.2010 · ZEW (ybr)
    Forschung

    Auch in der aktuellen Finanzkrise 2007 bis 2009 haben marktbreit gestreute nachhaltige Kapitalanlagen im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen keine schlechteren Ergebnisse erzielt. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) erstellt hat.

    Weiterlesen

  3. 22.06.2010 · ZEW (ybr)
    Symposien

    Das ZEW und die Universität Mannheim begrüßten am 22. Juni 2010 etwa 100 Teilnehmer zum diesjährigen Mannheimer Unternehmenssteuertag. Auch in diesem Jahr konnten wieder namhafte Referenten aus Wissenschaft, Praxis und Finanzverwaltung für die Veranstaltung gewonnen werden.

    Weiterlesen

  4. 16.06.2010 (ybr)
    Personalien

    Rajeev K. Goel ist vom 14. Juni bis 14. Juli 2010 als Gastwissenschaftler im Forschungsbereich Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung tätig. Er ist Professor of Economics an der Illinois State University und forscht dort in den Themenfeldern Industrieökonomik, Regulierungsökonomik und angewandte Mikroökonometrie. Während seines Besuchs am ZEW beschäftigt er sich insbesondere mit der Ökonomik des technologischen Wandels.

    Weiterlesen

  5. 15.06.2010 (ybr)
    SEEK
    SEEK

    Die Landesregierung von Baden-Württemberg fördert im Rahmen des ZEW-Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) die internationale Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern aller ökonomischen Disziplinen. Interessierte Wissenschaftler aus dem Ausland können, in enger Kooperation mit ZEW Wissenschaftlern, bis Ende Juli 2010 Projektvorschläge einreichen. Das beantragte Budget kann bis zu 200.000 Euro für eine Projektlaufzeit von 12 bis 18 Monaten betragen.

    Weiterlesen

  6. 14.06.2010 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer, der am 1. Juli 2010 als neuer Präsident an die Spitze der Leibniz Gemeinschaft tritt, stattete dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, einen Antrittsbesuch ab. Das ZEW ist das erste der 86 Leibniz-Institute, das Mayer besuchte.

    Weiterlesen

  7. 11.06.2010 (ybr)
    Veranstaltungsreihen

    Zum ZEW Wirtschaftsforum 2010 konnte ZEW-Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz am Freitag, den 11. Juni insgesamt fast 400 Gäste in Mannheim begrüßen. Unter dem Thema "Agenda 2010 - Bilanz und Perspektiven" wurde die umfangreichste Reform des deutschen Sozialsystems seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland in den Mittelpunkt zahlreicher Vorträge und Diskussionen gestellt. Neben renommierten Vertretern der Wissenschaft konnte das ZEW mit Bundeskanzler a.D., Gerhard Schröder, einen hochkarätigen Referenten aus der Politik gewinnen, der die Agenda 2010 initiiert und maßgeblich geprägt hat.

    Weiterlesen

  8. 07.06.2010 · ZEW (wfr)
    Standpunkt

    Gegen das Konzept einer Gesundheitsprämie, also einem einheitlichen Eurobetrag für alle Beitragspflichtigen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), findet derzeit ein Kesseltreiben in Form von ideologisch motivierten Vorbehalten und gezielten Desinformationskampagnen statt. Das beginnt bereits mit der Bezeichnung "Kopfprämie", welche die Nähe zu Wildwest-Verhaltensweisen suggeriert. Das negative Urteil vieler Leute steht dann vollends fest, wenn ohne Umschweife darauf hingewiesen wird, dass dann der Chefarzt genauso viel zahle wie die Krankenschwester. Es scheint unendlich schwer vermittelbar zu sein, dass im Gegenteil eine Gesundheitsprämie die Ungerechtigkeiten des gegenwärtigen Finanzierungssystems der GKV beseitigt. Gerade die Politiker, welchen die Umverteilung von oben nach unten besonders am Herzen liegt, müssten die Gesundheitsprämie eigentlich mit Nachdruck einfordern.

    Weiterlesen

  9. 04.06.2010 (ybr)
    Konferenzen

    Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2010 veranstaltete das ZEW zusammen mit der Universität Mannheim, dem Mannheim Centre for Competition and Innovation und dem Sonderforschungsbereich Transregio 15 eine Konferenz zu den wettbewerbs- und regulierungsökonomischen Implikationen von Plattformmärkten. An der Konferenz nahmen 85 Wissenschaftler und Praktiker aus 16 Ländern teil.

    Weiterlesen

  10. 26.05.2010 (ybr)
    Personalien

    Alicia Robb ist vom 31. Mai bis zum 04. Juni als Gastwissenschaftlerin im ZEW-Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung". Sie ist Senior Research Fellow an der Kauffman Foundation, Kansas City, Missouri, und an der University of California in Santa Cruz. Frau Robb ist verantwortlich für die Kauffman Firm Survey, eine jährliche Befragung zu Unternehmensgründungen in den Vereinigten Staaten. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Gründungsforschung, unter anderem auf Fragen der Finanzierung von Gründungen und der Rolle des Geschlechts der Gründerpersonen für die Entwicklung neu gegründeter Unternehmen. Während Ihres Besuchs am ZEW wird Frau Robb zusammen mit Forschern des ZEW zu Unterschieden zwischen deutschen und US-amerikanischen Unternehmensgründungen arbeiten.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de