1. 26.05.2011 · ZEW (sos/ybr)
    Personalien
    Integration | Award | Sozialtransfer

    Das am ZEW entstandene Papier "Can Regional Transfers Buy Public Support? Evidence from EU Structural Policy" wurde mit dem Klaus-Liebscher-Preis der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) ausgezeichnet. Der Preis wurde dem Autor Steffen Osterloh im Rahmen der 39. Volkswirtschaftlichen Tagung der OeNB in Wien durch deren Präsidenten Claus J. Raidl übergeben.

    Weiterlesen

  2. 24.05.2011 (ybr)
    Personalien

    Patrice Bougette war vom 9. bis 18. Mai 2011 als Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung" tätig. Herr Bougette ist Assistant Professor an der Universität Nizza und forscht dort im Bereich der Wettbewerbspolitik im Allgemeinen und der bestmöglichen Ausgestaltung von Fusionsauflagen im Besonderen. Während seines Aufenthalts am ZEW beschäftigte sich Herr Bougette mit der ex-post Evaluation eines horizontalen Unternehmenszusammenschlusses.

    Weiterlesen

  3. 23.05.2011 (ybr)
    Personalien

    Frank Jotzo ist vom 23. Mai bis 21. Juni 2011 als Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" tätig. Frank Jotzo ist Senior Lecturer der Crawford School an der Australischen Nationaluniversität (ANU) in Canberra, Direktor des "Centre for Climate Economics & Policy" und zweiter Direktor des "ANU Climate Change Institute". Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Klimaökonomik und Klimapolitik. Er arbeitete am Garnaut Report mit, war beratend für das indonesische Finanzministerium und die Weltbank tätig und ist Leitautor beim fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates. Während seines Aufenthaltes wird sich Frank Jotzo im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit der Möglichkeit der Verbindung und Harmonisierung europäischer und australischer Klimapolitik befassen.

    Weiterlesen

  4. 23.05.2011 · ZEW (mkp/ybr)
    Nachgefragt

    Deutschland erlebt einen kräftigen Wirtschaftsaufschwung. Davon zeigen sich die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrer Gemeinschaftsdiagnose im Frühjahr 2011 überzeugt. Auch das ZEW ist an dem gemeinsamen Gutachten für die Bundesregierung beteiligt. Dr. Marcus Kappler, federführend für das ZEW in die Gemeinschaftsdiagnose eingebunden, erläutert die Ergebnisse des Gutachtens. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre in Tübingen, Maryland (USA) und Berlin promovierte Dr. Marcus Kappler im Jahr 2007 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Seit dem Jahr 2002 am ZEW beschäftigt, ist Kappler stellvertretender Leiter der Forschungsgruppe Wachstums- und Konjunkturanalysen. Er forscht insbesondere zur Genauigkeit von Konjunkturprognosen, der strukturellen Arbeitslosigkeit und den Einflussfaktoren des Produktionspotenzials.

    Weiterlesen

  5. 20.05.2011 · ZEW (bpe/ybr)
    Termine und Nachrichten
    Innovation | Patent
    4. ZEW Konferenz zur Innovationsökonomik und Patentforschung

    Am 19. und 20. Mai 2011 fand zum vierten Mal die Konferenz zur Innovationsökonomik und Patentforschung am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung statt. Es war gleichzeitig die Abschlusskonferenz des von der EU finanzierten COST Forschungsnetzwerks STRIKE. Mehr als 110 Wissenschaftler aus Europa, Nordamerika, Asien und Australien besuchten die Konferenz. Die hohe Reputation, die die sie in der Fachwelt genießt, spiegelte sich in den über 170 eingereichten Forschungsbeiträgen wider, von denen 48 zur Vorstellung auf der Konferenz ausgewählt wurden. Die Konferenz deckte ein breites Themenspektrum an theoretischen und empirischen Beiträgen ab.

    Weiterlesen

  6. 16.05.2011 (ybr)
    Termine und Nachrichten
    Kooperation | Delegation

    Das ZEW begrüßte Mitte Mai 2011 eine dreiköpfige Delegation des Abu Dhabi Department of Economic Development aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Delegation tauschte sich mit dem Präsidenten des ZEW, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz und den Leitern der ZEW Forschungseinheiten Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement, Arbeitsmärkte; Personalmanagement und Soziale Sicherung, Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft sowie Wachstums- und Konjunkturanalysen aus. Ziel des Gesprächs war es, gemeinsame Forschungsfelder zu identifizieren und mögliche künftige Kooperationsfelder in der wissenschaftlichen Arbeit auszuloten.

    Weiterlesen

  7. 10.05.2011 (wfr)
    Standpunkt

    Insbesondere auf dem internationalen Parkett wird Deutschland einer angeblichen Europamüdigkeit geziehen. Mitunter lässt sich nur schwer der Eindruck vermeiden, der Europaenthusiasmus der Deutschen werde im europäischen Ausland daran gemessen, inwieweit die Bundesregierung ohne Umschweife Zahlungsverpflichtungen im Rahmen diverser Rettungsschirme übernimmt. Untermauert werden einschlägige Begehrlichkeiten an Deutschland zum einen mit dem Vorwurf einer unsolidarischen Entwicklung der hiesigen Lohnstückkosten und zum anderen mit einem Verweis auf unsere hohen Leistungsbilanzüberschüsse als Beleg dafür, wie sehr der Euro Deutschland zum Nutzen gereicht habe, sodass es sich nun einmal, bitteschön, erkenntlich zeigen sollte. Beide Argumente sind unzutreffend.

    Weiterlesen

  8. 19.04.2011 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Van Anh Vuong ist vom 6. April bis 24. Mai 2011 als Gastwissenschaftlerin im ZEW-Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung" tätig. Frau Anh Vuong absolviert derzeit ihren Ph.D. an der Pennsylvania State University, USA. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der angewandten Mikroökonomik und Industrieökonomik. Sie war bereits im letzten Jahr Gastwissenschaftlerin am ZEW und wird im Rahmen ihres aktuellen Besuchs ihre Arbeit an einem gemeinsamen Forschungsprojekt zum Zusammenhang zwischen Exporten, Innovationen und Produktivität in deutschen Unternehmen fortsetzen.

    Weiterlesen

  9. 19.04.2011 (ybr)
    Personalien

    Mark Roberts ist vom 18. bis 24. Mai 2011 als Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung" tätig. Mark Roberts ist Professor of Economics an der Pennsylvania State University, USA, und Research Associate am National Bureau of Economic Research (NBER). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Industrieökonomik und angewandten Mikroökonomik. Während seines Aufenthalts wird sich Mark Roberts im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes mit dem Zusammenhang zwischen Exporten, Innovationen und Produktivität in deutschen Unternehmen beschäftigen.

    Weiterlesen

  10. 18.04.2011 (ybr)
    Personalien

    Andrea Cocchi ist vom 1. Mai bis 30. September 2011 als Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung" tätig. Er ist Doktorand an der Newcastle University Business School in Großbritannien und forscht zur Rolle von Innovationsvermittlern in regionalen Innovationssystemen. Dabei liegt sein Schwerpunkt auf den Regionen Emilia-Romagna und Baden-Württemberg. Während seines Besuchs am ZEW wird Herr Cocchi an der Analyse für die Vergleichsregion Baden-Württemberg arbeiten, relevante Informationen sammeln und Interviews führen.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de