Schneller Austausch zu Forschungsergebnissen, geringere Reisekosten und höhere Flexibilität sind nur drei Gründe, warum immer mehr wissenschaftliche Vorträge online präsentiert werden. Neben den Vorteilen bergen virtuelle Präsentationen eine nicht unerhebliche Zahl an Fallstricken – wie die „Unsichtbarkeit“, die stärkere Ermüdung und ein hohes Ablenkungspotenzial aller Beteiligten. Diese Besonderheiten webbasierter Vorträge oder Meetings fordern von Forschenden eine intensivere Vorbereitung, übersichtliche und professionelle Folien und einen aktivierenderen Präsentationstil als bei Präsenzvorträgen.

Referenten

Barbara Hey

ZEW

Inhalte

  • Virtuelle versus Präsenzpräsentation – grundlegende Unterschiede
  • Kommunikationspsychologische Grundlagen für virtuelle Präsentationen
  • Checklisten für die Vorbereitungs-und
  • Durchführungsphase
  • Praktische Übungen mit Feedback
  • Virtuelle Präsentationen der Teilnehmenden

Ihr Nutzen

Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie virtuelle Vorträge gezielt vorbereiten und strukturieren und welche spezifischen Techniken helfen, klar, verständlich und interaktiv zu präsentieren. Darüber hinaus lernen Sie, wie Sie Ihre Folien in der virtuellen Kommunikation professionell gestalten können, um Ihrem Publikum das Verständnis zu erleichtern. Sie erfahren, wie Sie Frage-und Feedbacktechniken für eine stärkere Interaktion nutzen können.

Zielgruppen

Wissenschaftler/innen in Unternehmen, Verbänden, Ministerien, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Standort

Termin

14.11.2017 | 09:00 - 17:00 Uhr

Dieses Seminar findet voraussichtlich wieder in der nächsten Seminarsaison statt.

Weitere Termine
Veranstaltungsort

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)

L 7, 1 68161 Mannheim

Einheit
Kategorie
Schlagworte
  • Vortragstechnik
  • Methodenkompetenz
  • Präsentation
Meinungen