Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und das Forschungsdatenzentrum der Bundesagentur für Arbeit im Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB-FDZ) veranstalten gemeinsam einen englischsprachigen Workshop zum Thema Messfehler bei administrativen Daten (Measurement Errors in Administrative Data) gesponsert von SNF-DFG Research Group FOR916 "Statistical Regularization and Qualitative Constraints" und dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Durch Umfragen gewonnene Daten sind bekannterweise stark fehlerbehaftet und administrative Daten werden oft zur Überprüfung ihrer Plausibilität herangezogen. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass auch administrative Daten stärker als erwartet unter fehlenden Werten, Fehlklassifikationen und zensierten Messungen leiden. Datenprobleme bei administrativen Daten unterscheiden sich von denen bei Umfragedaten. Beispielsweise hängt die Qualität der Daten stark davon ab, ob die Informationen für die Abarbeitung des administrativen Prozesses notwenig sind oder nicht. Weiterhin können aufgrund der Stichprobengröße und der hohen Qualität bestimmter Variablen aufwändigere Korrekturmethoden angewandt werden. Der Workshop bringt führende Forscher und Vertreter großer Anbieter von administrativen Daten zusammen um aktuelle Entwicklungen im Umgang mit den Datenproblemen zu diskutieren.

Hauptredner

  • John M. Abowd (Cornell University)
  • Bruce Meyer (University of Chicago)
  • Francesca Molinari (Cornell University)
  • James Spletzer (U.S. Bureau of Labor Statistics)

Wissenschaftlicher Beirat

  • Stefan Bender (FDZ-IAB)
  • Stephan Dlugosz (ZEW)
  • Bernd Fitzenberger (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, ZEW)
  • Enno Mammen (Universität Mannheim)
  • Gesine Stephan (Universität Erlangen-Nürnberg, IAB)
  • Ralf A. Wilke (University of Nottingham, ZEW)

Call for Papers

Empirische und theoretische Beiträge aus allen Bereichen der Verarbeitung und Analyse administrativer Daten, die zum Thema des Workshops passen, sind herzlich willkommen.

  • Frist zur Einreichung der Papiere: 4. April 2010
  • Autoren der angenommenen Beiträge werden bis spätestens 16. April 2010 benachrichtigt.

Bitte schicken Sie Titel und Papier in elektronischer Form an Stephan Dlugosz dlugosz@zew.de

Reise- und Unterkunftskosten werden für einen Vortragenden pro Beitrag übernommen. Der Workshop wird unterstützt von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) und dem Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Call for Papers, (PDF Datei, 360 KB)

Ablauf

Programm in englischer Sprache, (PDF Datei, 127 KB)

Kontakt

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW)
Stephan Dlugosz • Forschungsbereich Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung
Postfach 10 34 43
68034 Mannheim

Telefon +49/621/1235-283
Fax +49/621/1235-225
E-Mail dlugosz@zew.de
Weitere Informationen finden Sie unter www.zew.de/dataerrors2010

Termin

14.06.2010 - 15.06.2010

Veranstaltungsort
ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim