Die globale Finanzkrise der Jahre 2007 – 2008 hat tiefe Spuren hinterlassen. In vielen Ländern sind die Arbeitslosigkeit und die öffentliche Verschuldung immer noch deutlich höher als vor der Krise. Die weltweit größten Volkswirtschaften haben sich nach der Krise im Rahmen der G20 auf umfangreiche Reformen verständigt. Ziel der Reformen ist es, das globale Finanzsystem widerstandsfähiger zu machen.

Bundesbank-Vizepräsidentin Professor Claudia Buch beleuchtet den aktuellen Stand der Finanzmarktreformen. Haben sie die Widerstandsfähigkeit des globalen Finanzsystems gestärkt? Wie können Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen der Reformen bewertet werden?

Rednerin

LLL:Image Claudia M. Buch

Prof. Dr. Claudia M. Buch

Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank

Zusatzinformationen

Die Teilnahme ist auf Einladung möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an event@zew.de.

Standort

Termin

17.10.2017 | 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)

L 7, 1 68161 Mannheim

Kontakt
Kategorie
Schlagworte
  • Arbeitsbeschaffung
  • G20
  • Finanzmarktreformen

Kontakt

Konferenzmanagement