Sind Daten das neue Öl oder die Währung der Zukunft? Auch wenn man mit seiner Einschätzung nicht ganz so weit gehen möchte, so ist man sich dennoch darüber einig, dass Daten ein wichtiger Rohstoff für Innovationen, Arbeitsplatzbeschaffung, Wirtschaftswachstum, Wettbewerbsfähigkeit und den sozialen Fortschritt sind.

Sollten Daten für alle Marktakteure zugänglich und wiederverwendbar sein? Es herrscht Einigkeit darüber, dass Regulierungsbehörden einen staaten- und sektorenübergreifenden Datenfluss gewährleisten müssen. Die Meinungen gehen allerdings darüber auseinander, welche Rolle Regierungen in diesen neuen Datenmarkt einnehmen sollen. Entscheidende Fragen dabei sind unter anderem: Welchen Hindernissen unterliegen Datenströme derzeit? Welche Rahmenbedingungen sind für eine erfolgreiche Datenwirtschaft in Europa erforderlich, in der Unternehmen aller Sektoren von den Möglichkeiten datengetriebener Innovationen profitieren können? Wie können Regulierungsbehörden einen fairen Zugang für Verbraucher/innen und Unternehmen zu digitalen Gütern und Dienstleistungen in ganz Europa gewährleisten und gleichzeitig personenbezogene Daten schützen?

Im Rahmen dieser englischsprachigen Veranstaltung kommen wichtige Vertreter/innen aus der Onlinebranche, Wissenschaft und Politik zusammen und gewähren interessante Einblicke aus erster Hand.

Programm

17:45 Einführung: Achim Wambach

17:50 Keynote: Hal Varian

18:20 Podiumsdiskussion: Hal Varian, Steven Tadelis, Achim Wambach

18:45 Fragerunde

19:00 Zusammenkunft in der Lobby

Zusatzinformationen

Teilnahme auf persönliche Einladung. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Kontakt

E-Mail: event@zew.de

Termin

23.06.2017 | 17:45 - 19:00

Veranstaltungsort
ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim
Kategorien