Dr. Wolfgang Habla studierte Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Regensburg und München und schloss seine Promotion in diesem Gebiet im Jahr 2014 an der Ludwig-Maximilians-Universität München ab. Im Rahmen seiner Forschung beschäftigt er sich mit finanzwissenschaftlichen, polit- und umweltökonomischen Fragestellungen. Er interessiert sich besonders für Verteilungsfragen in der Klimapolitik und für den Einfluss von nationaler auf internationale Umweltpolitik. Momentan forscht er auch zu den Themen experimentelle Ethik selbstfahrender Autos und dem Nudging im Gesundheitsbereich. Er verbrachte mehrere Monate an der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation in Canberra, Australien, am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und an der University of California in Berkeley, USA. Vor seinem Wechsel zum ZEW-Forschungsbereich "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" war er Postdoc an der Universität Göteborg in Schweden.

Ausgewählte Publikationen

Projekte

Weitere Informationen

  • Referee-Reports für wissenschaftliche Zeitschriften, Stiftungen etc.

  • Vorträge