Thomas Kohl ist Geschäftsführer und kaufmännischer Direktor des ZEW. Zudem ist er einer der vier Direktoren der Leibniz-WissenschaftsCampi "Mannheim Centre for Competition and Innovation" (MaCCI) und "MannheimTaxation" (MaTax). Thomas Kohl arbeitet in verschiedenen nationalen und internationalen Arbeitskreisen, Fachbeiräten und Gremien mit. Er ist Gastprofessor an der University of International Business and Economics (UIBE) in Peking, China. Zudem ist er Mitglied verschiedener Berufungskommissionen und Auswahlkomitees für Preise, wie zum Beispiel dem Wissenschaftspreis "Zukunft der Arbeitswelt“ der Volksbank Weinheim und des ZEW. Zudem engagiert er sich als Kuratoriumsmitglied für die Stiftung der Europäischen Schule Mannheim.

Vor seiner Tätigkeit am ZEW war Thomas Kohl nach Abschluss seines Studiums zum Dipl.-Verwaltungswirt von 1987 bis 1992 als Verwaltungsleiter bei der Deutschen Stiftung für internationale Entwicklung (DSE), der heutigen GIZ, tätig. Dort war er zuständig für das Personalwesen, die Finanzen, die Organisation und die EDV. Des Weiteren koordinierte er nach der Wiedervereinigung den Aufbau der DSE-Außenstelle in Magdeburg. Nach seinem Wechsel ans ZEW im Jahr 1992 war Thomas Kohl zunächst Personalleiter, daraufhin übernahm er die Verantwortung für den gesamten Servicebereich "Zentrale Dienstleistungen". Seit September 1997 hatte Thomas Kohl Prokura, mit Wirkung zum April 2001 wurde er zum stellvertretenden kaufmännischen Direktor des ZEW ernannt. Seit August 2004 ist Thomas Kohl Geschäftsführer und kaufmännischer Direktor des ZEW.

LLL:Image Thomas Kohl
Funktion

kaufmännischer Direktor

kohl@zew.de

Tel.: +49 (0)621 1235-111

Fax: +49 (0)621 1235-222