Stephan Thomsen studierte Volkswirtschaftslehre (Diplom-Volkswirt) an der Universität Frankfurt am Main und Betriebswirtschaftslehre (Diplom-Kaufmann) an den Universitäten Frankfurt am Main und Hagen. Im Jahr 2006 schloss er seine Promotion mit dem Titel "Evaluating the Employment Effects of Job Creation Schemes in Germany" an der Universität Frankfurt am Main ab. Von 2006 bis 2007 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZEW Mannheim im Forschungsbereich "Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung".

Von August 2007 bis September 2011 war er Stiftungsjuniorprofessor für Arbeitsmarktökonomik an der Universität Magdeburg, seit Oktober ist er Direktor des Niedersächsischen Instituts für Wirtschaftsforschung (NIW) Hannover und Professor für Angewandte Wirtschaftpolitik an der Leibniz Universität Hannover. Seit November 2007 ist er außerdem Research Associate am ZEW Mannheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind die (mikroökonometrische) Evaluation von Politikinterventionen im Bereich der sozialen Sicherung (Grundsicherung für Hilfebedürftige, aktive Arbeitsmarktpolitik, Maßnahmen in der Pflegeversicherung) und arbeitsökonomische Fragen zur Humankapitalbildung und Migration.

Weitere Informationen zu Prof. Dr. Stephan Lothar Thomsen.

Ausgewählte Publikationen

Funktion

Research Associate

Tel.: +49 (0)621 1235-131

Fax: +49 (0)621 1235-225