Philipp Massier studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Darmstadt und der Tampere University of Technology, Finnland. Seine Schwerpunkte im wirtschaftswissenschaftlichen Teil seines Studiums lagen in den Bereichen Umwelt- und Ressourcenökonomie. In seiner Diplomarbeit untersuchte er die Effektivität des Europäischen Schadstoffemissionsregisters (EPER). Darüber hinaus absolvierte er den interdisziplinären Studienschwerpunkt Umweltwissenschaften am Centrum für interdisziplinäre Studienprogramme (CISP) der TU Darmstadt. Seit Februar 2012 arbeitet Philipp Massier als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Ausgewählte Publikationen

Projekte

Weitere Informationen

  • Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops

  • Vorträge