Oliver Woll studierte Mathematik und Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes mit den Schwerpunkten Industriebetriebslehre, Operations Research und Statistik. Von 2005 bis 2013 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der Universität Duisburg-Essen (Prof. Dr. Weber). Dort leitete er seit 2010 das Team Risikomanagement und Unternehmenssteuerung. Zu seinen Aufgaben gehörte die Durchführung von Lehrveranstaltungen, Betreuung von Abschlussarbeiten sowie die Akquise und Bearbeitung von Drittmittelprojekten. Seit September 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der ZEW-Forschungsgruppe "Wettbewerb und Regulierung" und betreut dort den Forschungsschwerpunkt "Wettbewerb und Regulierung in Netzindustrien". Außerdem hat er einen Lehrauftrag für die Veranstaltung "Nachhaltige Energie" an der Technischen Fachhochschule Bochum.

In seinem Dissertationsvorhaben beschäftigt er sich mit begrenzter Liquidität auf Energiemärkten und ihrer Auswirkung auf entscheidungstheoretische Methoden und Modelle. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Analyse von Netzindustrien insbesondere der Energiemärkte und der Anpassung mathematischer Methoden und Modelle an die Besonderheiten der jeweiligen Märkte. Dazu gehören z.B. Strommarktregulierung und Strommarktwettbewerb, insbesondere vor dem Hintergrund einer fluktuierenden Einspeisung von erneuerbaren Energien oder Preissetzungsverhalten auf Kraftstoffmärkten sowie umweltökonomischen Fragestellungen.

Ausgewählte Publikationen

Weitere Informationen

  • Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops

  • Vorträge

LLL:Image Oliver Woll
Funktion

Stellvertretende Leitung

oliver.woll@zew.de

Tel.: +49 (0)621 1235-305

Fax: +49 (0)621 1235-170

Promotion/Habilitation
  • Promotion zum Dr. rer. pol. (8.2015), Universität Duisburg-Essen, Duisburg-Essen, Deutschland,
    Thema: LIMITED LIQUIDITY IN ENERGY MARKETS - IMPLICATIONS FOR TRADING STRATEGIES AND RISK MEASURES