Mark Roberts ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Pennsylvania State University, wissenschaftlicher Mitarbeiter im National Bureau of Economic Research und Direktor des Penn State Census Bureau Research Data Center. Er promovierte 1980 an der University of Wisconsin-Madison in Volkswirtschaftslehre. Seine Forschungsinteressen liegen in den Gebieten Produktivitätsanalyse, Industrieökonomik und internationaler Handel. Seine jüngsten Forschungsprojekte befassten sich mit Strukturmodellen von Marktein- und –austritten von Unternehmen in oligopolistischen Märkten und Investitionen von Unternehmen in Forschung und Entwicklung.

Weitere Informationen zu Prof. Mark J. Roberts.

Ausgewählte Publikationen