Marius Alt studierte Umwelt- und natürliche Ressourcenökonomie an der Universität Kopenhagen in Dänemark. Seine Studienschwerpunkte lagen in den Bereichen natürliches Ressourcenmanagement, Ökonometrie und Politische Ökonomie. In seiner Masterarbeit untersuchte er die ökonomische Effizienz der europäischen Fischereipolitik anhand multinationaler Paneldaten. Seit März 2017 ist Marius Alt als wissenschaftlicher Mitarbeiter im ZEW-Forschungsbereich „Umwelt- und Ressourcenökonomie, Umweltmanagement" tätig.