Francesco Berlingieri ist seit September 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter im ZEW-Forschungsbereich "Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung". Dort ist er im Forschungsschwerpunkt „Arbeitsmärkte in Wandel“ tätig. Er promoviert am Lehrstuhl von Prof. Christina Gathmann an der Universität Heidelberg. Seine Forschungsinteressen liegen in der Arbeits- und Bildungsökonomie, mit einem spezifischen Fokus auf dem Arbeitsmarkteintritt von Hochschulabsolventen und Skill Mismatch. In seinen letzten Forschungsprojekten untersuchte er Mismatch- und Lohnunterschiede zwischen deutschen Arbeitsmarktregionen.

Sein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Bocconi in Mailand mit den Schwerpunkten Arbeitsökonomie, Entwicklungsökonomie und angewandte Mikroökonometrie hat er mit einem Master of Science abgeschlossen. Während des Studiums hat er Auslandsemester an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und an der Universität Mannheim verbracht.

Projekte

Weitere Informationen

  • Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops

  • Vorträge