Christoph Harendt studierte Volkswirtschaftslehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In seiner Masterarbeit untersuchte er das umweltökonomische Instrument Payments for Ecosystem Services mit Bezug auf Fallstudien aus Indien.

Seit September 2014 ist Christoph Harendt wissenschaftlicher Mitarbeiter im ZEW-Forschungsbereich "Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft". Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Besteuerung multinationaler Unternehmen, insbesondere im Zusammenhang zwischen der Besteuerung multinationaler Unternehmen und Konzernstrukturen sowie der Betrachtung steuerbezogener Determinanten von Mergers & Acquisitions.

Ausgewählte Publikationen

Weitere Informationen

  • Vorträge