Carlo Gallier studierte von 2007 bis 2012 Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Mannheim und Heidelberg. Seine Studienschwerpunkte lagen im Bereich der Umwelt- und Ressourcenökonomik, Ökonometrie und der Politischen Ökonomie. Im Rahmen seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit den Determinanten der realen Nachfrage nach Klimaschutz. Seit November 2012 ist Carlo Gallier als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZEW im Forschungsbereich "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" tätig.

Ausgewählte Publikationen

Weitere Informationen

  • Referee-Reports für wissenschaftliche Zeitschriften, Stiftungen etc.