Das Transportmarktbarometer von Prognos/ZEW ist die älteste Erhebung in Deutschland, die der Transportbranche regelmäßig den Puls fühlt, wie es um die Mengen- und Preisperspektiven in verschiedenen Transportmärkten in naher Zukunft steht. Seit 1998 wurde hierzu in insgesamt mehr als 60 Quartalen ein Expertenkreis aus Transportwirtschaft und Verladerschaft nach seinen Einschätzungen befragt.

Inzwischen sind einige der Expertinnen und Experten aus persönlichen oder beruflichen Gründen aus dem Expertenpanel ausgeschieden. Prognos und ZEW möchten daher ihr Experten-Panel zum Transportmarktbarometer erweitern. Gesucht werden Personen, die aufgrund ihrer Tätigkeit in der Transportbranche oder Verladerschaft einen besonders guten Überblick über die Entwicklungen verschiedener Transportmärkte haben. Erwartet wird, dass viermal im Jahr ein kurzer Fragebogen zur Einschätzung der Mengen- und Preisentwickklung im kommenden halben Jahr ausgefüllt wird. Im Gegenzug erhalten alle Experten/-innen die Ergebnisauswertung komplett und exklusiv. Interessierte wenden sich für weitere Auskünfte bitte direkt an Dr. Martin Kesternich.

ACHTUNG

Das Transportmarktbarometer von Prognos/ZEW wird derzeit nicht fortgeführt. Die vorerst letzte Ausgabe erschien im Juni 2016.

ZEW/Prognos-Transportmarktbarometer 2. Quartal 2016

Inhalt

ZEW/Prognos-Umfrage: Rückgang der Transportmengen und -preise vorerst beendet

Die Entwicklung auf den deutschen Transportmärkten zeigt nach den pessimistischen Erwartungen im ersten Quartal 2016 sowohl hinsichtlich des Transportaufkommens als auch der Preisentwicklung in den kommenden sechs Monaten ein verändertes Bild: Der starke Rückgang der Mengenerwartungen scheint gestoppt und auch die Preisentwicklung stabilisiert sich. Bei Luft- und Seefracht sowie im Straßengüterverkehr zeichnen sich sogar Preiserhöhungen ab.

Zu diesem Ergebnis kommt das TransportmarktBarometer von Prognos/ZEW im zweiten Quartal 2016. Für die Erhebung befragen die Prognos AG, Basel, und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, vierteljährlich rund 250 Spitzenkräfte aus der Transportwirtschaft und der verladenden Wirtschaft dazu, wie sie die Entwicklung der Transportmengen und der Transportpreise auf Sicht des kommenden halben Jahres einschätzen.

Weitere Ausgaben im Jahr 2016

Kontakt

Tel.: +49 (0)621 1235-340

Fax: +49 (0)621 1235-226

kathrine.vongraevenitz@zew.de

Hans-Paul Kienzler
(Prognos AG)
hans-paul.kienzler@prognos.com