Das Ziel der Studie ist es, den ökonomischen Nutzen und die Risiken des Investment Banking zu quantifizieren. Zum Nutzen zählen etwa die Beiträge zur Finanzierung von Unternehmen, die Durchführung von Transaktionen und das M&A-Geschäft. Die letzte Finanzmarktkrise hat hingegen die negativen Seiten des Investment Banking für die Stabilität des Finanzsystems und die Gesamtwirtschaft deutlich gemacht. Den Abschluss der Studie bildet eine Analyse der neuen Vorschriften der Bankenregulierung. Die Kosten und Nutzen des Investment Banking werden von einer europäischen Perspektive untersucht, soweit möglich wird auch ein Fokus auf die deutsche Wirtschaft gelegt.