Inwieweit Entwicklungsländer von Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) profitieren, wird derzeit stark diskutiert. Vor diesem Hintergrund untersuchen wir in diesem Papier die österreichische DBA-Politik. Wir finden, dass Entwicklungsländer, die ein DBA mit Österreich unterzeichnen, wohl sowohl positive als auch negative Auswirkungen erwarten. Einerseits zeigen die Ergebnisse der ökonometrischen Analyse, dass Länder mittleren Einkommens, die ein DBA mit Österreich unterzeichnen, eine erhöhte Anzahl von Auslandsinvestitionen österreichischer Unternehmen erwarten dürften. Andererseits kann die in den DBAs verankerte Beschränkung der Möglichkeiten, Quellsteuern zu erheben, in den Entwicklungsländern zu verringerten Steuereinnahmen führen. Dieses Papier diskutiert auch die Politikoptionen für Entwicklungsländer.

Autoren

Braun, Julia
Fuentes, Daniel

Schlagworte

double tax treaties, international tax policy, developing countries, international location decisions