Diese Studie untersucht auf Basis eines Individualdatensatzes für 1998/99, ob die Nutzung von Informationstechnologien (IT) und organisatorische Veränderungen in Unternehmen die Höhe der Entlohnung der Beschäftigten beeinflusst. Es zeigt sich, dass IT-Nutzung mit einem durchschnittlichen Lohneffekt von fünf bis sechs Prozent verbunden ist, wobei die Ef-fekte für unterschiedliche IT-Komponenten sehr heterogen sind. Organisatorische Veränderungen wirken sich nur dann signifikant auf die Löhne aus, wenn sie in komplementärer Be-ziehung zur IT-Nutzung stehen. Beim Outsourcing spielt zusätzlich die Qualifikation der Beschäftigten eine signifikante Rolle.

Bertschek, Irene und Alexandra Spitz-Oener (2003), Informationstechnologien, organisatorische Veränderung und Entlohnung, Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 36, 599-615.